Aktuelle Ergebnisse 2018-2019

1. und 2. Mannschaft

Die aktuellen Ergebnisse von allen Spielen werden hier ab Rundenbeginn angezeigt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim – SG Sponsheim/Dromersh./Dietersheim               _:_ (_:_)
FV Budenheim II – SG Sponsheim/Dromersh./Dietersheim II         _:_
(03. Oktober 2018)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

TSG 1846 Bretzenheim III – FV Budenheim                                     _:_ (_:_)
TSG 1848 Heidesheim II – FV Budenheim II                                    _:_
(23. September 2018)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

TSV Wackernheim II  FV Budenheim                                             0:5 (0:3)
(16. September 2018)

Siegesserie des FVB in der B-Klasse hält an! 6. Sieg in Folge!

Im sechsten Meisterschaftsspiel ging es für den FVB nach Wackernheim. Als Tabellenführer sollte gegen die noch punktlose TSV Wackernheim II, die nächsten drei Punkte eingefahren werden. Auf die leichte Schulter nahm man dieses Spiel nicht, weil im letzten Jahr nach einer 0:3 Führung das Spiel noch mit 5:4 verloren ging. Der FVB begann von Beginn an sehr offensiv und so gab es gleich zu Beginn vor dem Wackernheimer Tor eine strittige Situation, wonach aus Sicht von Budenheim es Elfmeter hätte geben müssen. Aber auch ohne diesen Elfmeter setzte die Mannschaft ihr Spielsystem durch und konnte in der 18. Minute durch ihren Kapitän Philipp Völckers mit 0:1 in Führung gehen. Direkt nach dem Anstoß erzielte Tim Schimmer nur eine Minute später das 0:2. In der folgenden Spielzeit wurde bis auf wenige Ausnahmen überwiegend auf das Tor von Wackernheim gespielt und es sollte nur eine Frage der Zeit sein, bis das nächste Tor fällt. Das nächste Tor lies aber auf sich warten und Wackernheim kam auch zum Abschluss vor den Budenheimer Tor, jedoch ohne Torerfolg. Schließlich gelang Jesse Maerz vor dem Pausenpfiff der Treffer zum 0:3. Vor einem Jahr stand es ebenfalls 0:3 für den FVB und ein sicher geglaubtes Spiel ging verloren. Der Trainer wies seine Spieler nochmals ein, nicht nachzugeben und Wackernheim nicht zu viel Spielraum für Konter zu geben.
Nach der Halbzeit ging es erst einmal hin und her und jede Mannschaft kam zu seinen Abschlüssen, aber der FVB hielt seinen Kasten sauber. Schließlich war es David Höhndorf, der mit einem platzierten Distanzschuss ins linke obere Eck des Wackenheimer Tors das Ergebnis in der 56. Minute auf 0:4 ausbaute. Kurze Zeit nach diesem Tor, wurde bei einem Zweikampf im Mittelfeld, unser Kapitän von einem Wackernheimer Spieler im nachsetzen mit einem Tritt in die Beine von hinten gefoult und der Schiri zückte ohne Zögern die rote Karte für diese unsportliche Spielweise bzw. Frustfoul. Den Abschluss bildete erneut Jesse Maerz, der nach einer Flanke den Ball in der 72. Minute zum 0:5 Endstand einschieben konnte. Budenheim gibt sich auch im sechsten Spiel keine Blöße. Gemeinsam mit der ebenfalls noch ungeschlagenen SG Sponsheim/Dromersheim/Dietersheim, bleibt Budenheimer Tabellenführer dank des besseren Torverhältnisses. Der Vorsprung des Führungsduos ist nun auf satte sechs Punkte angewachsen.

Zum Spielerkader des FVB gehörten:
J.Brunn, M.Vanhoefen, P.Voelckers, T.Schimmer, J.Maerz, V.Weiß, R.Mendes, J.Gomes, A.Ali Abdi, D.Knob, N.Murana, T.Hoffmann, L.Brunnett, D.Höhndorf, T.Hieke

FV Budenheim II – FSG Jugenheim/Partenheim II                          2:4 (1:2)
(16. September 2018)

Traumtore gegen Elfmeter !
Die 1b des FVB unterliegt Jugenheim/Partenheim unglücklich mit 2:4 (1:2)

Gegen den Tabellenzweiten Jugenheim/Partenteim schien auf dem Papier nicht viel drin zu sein. Den besseren Start hatte allerdings unsere Zweite. Bereits nach 3 Minuten scheiterte Tim Hieke nach einem tollen Angriff am überragend reagierenden Gästetorwart. Budenheim blieb am Drücker. In der 15. Minute war es dann soweit. Ein starker Angriff der halben Mannschaft brachte Marcel Polat an der Grundlinie in Position und seinen scharfen Pass nach innen verwertete Tim Hieke zur Führung. Die Budenheimer standen in der Defensive sehr gut. Die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen blieben eng. Das machte es den Gästen sehr schwer, da ihre Pässe immer wieder hängen blieben. Jugenheim/Partenheim war auf einen umstrittenen Elfer angewiesen, um nach einer halben Stunde zum Ausgleich zu kommen. Das verunsicherte die Budenheimer etwas. Die Gäste kamen dadurch kurz vor der Halbzeit nach einer zu kurzen Abwehr im Nachsetzen zur unverdienten Führung. Zudem verloren die Gastgeber den zuletzt so starken Flo Stritter durch Verletzung.
In Durchgang zwei änderte sich zu nächst nicht viel. Danach nutzten die Gäste die einzige kollektive Schlafmützigkeit der Budenheimer Abwehr mit einer Einzelaktion zum 3:1. Budenheim blieb aber dran, und in der 65. Minute gelang Luca Dörr mit einem Traumtor aus fast 40 Metern der Anschlusstreffer. Obwohl mit Marcel Polat ein weiterer Spieler nicht mehr weiterspielen konnte, war Budenheim noch lange nicht geschlagen. Sie lösten die Viererkette auf und verstärkten weiter die Offensive. Leider gelang der Ausgleich nicht. Ein weiterer sehr zweifelhafter Elfer brachte für die Gäste fünf Minuten vor Schluss den Sieg.

Fazit: Wenn man die Disziplin im Mannschaftsverbund betrachtet, war dieses Spiel trotz der Niederlage vielleicht die bisher beste Saisonleistung.

Für den FVB spielten:
Dominik Käsmann, Awale, Manuel Wagner, Luca Dörr, Chris O’Neal, Tim Hieke, Marcel Polat, Johnny Weissmüller, Tim Genz, Rayan Zergane, Olli Schlürmann, Flo Stritter, Chris Kraft, Max Diehl

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim SV Gau-Algesheim II                                            1:3 (1:1) Pokal 3. Runde
(11. September 2018)

Niederlage im Pokal gegen den SV Gau-Algesheim

In der letzten Woche wurde am Dienstag, den 11.09.18, das dritte Pokalspiel der 1. Mannschaft gegen den SV Gau-Algesheim auf dem Waldsportplatz ausgetragen. Alle Spieler waren fit für das anstehende Pokalspiel, um mit vollem Einsatz in die Partie zu starten. Mit etwas Verspätung wurde das Spiel vom Unparteiischen angepfiffen und bereits nach wenigen Spielminuten war zu spüren, dass keine der beiden Mannschaften den Platz als Verlierer verlassen wollte. Zu Beginn des Spiels erspielte Budenheim sich einige sehr gute Torabschlüsse, aber leider wurden diese durch den Torwart oder das Aluminium verhindert. Erst in der 23. Spielminute gelang Philipp Nikolay der Treffer zum 1:0. Wer allerdings hoffte, der Torreigen würde wie in den zurückliegenden Meisterschaftsspielen weitergehen und der FVB würde seine Führung innerhalb kurzer Zeit ausbauen, wurde eines besseren belehrt. Nur wenige Minuten nach dem Siegtreffer gelang Gau-Algesheim, wegen einer schwachen Abwehrleistung der Budenheimer Hintermannschaft, der Ausgleich zum 1:1. Ein Tor das nicht hätte fallen müssen. Das Spiel wurde härter und so gab es auf beiden Seiten auch die ersten gelben Karten. Am Ergebnis änderte dies jedoch nichts und so ging es schließlich in die Pause.
Zu Beginn der zweiten Spielhälfte gab es auf beiden Seiten die ersten Auswechslungen in der Hoffnung durch eine Änderung im Spielablauf sich Torchancen zu erspielen und den entscheidenden Treffer zu setzen. In diesem Fall konnte dies allerdings nur Gau-Algesheim in die Tat umsetzen und in der 73 Minute den Führungstreffer zum 1:2 erzielen. Budenheim drückte auf das Gegnerische Tor, um den Ausgleich zu erreichen und sich in die Verlängerung zu retten. Die Zuschauer fieberten mit, weil sie ein kämpferisches Spiel von beiden Teams geboten bekamen. Aber alles aufbäumen genügte nicht, im Wettlauf gegen die Uhr. Der letzte Ball wollte einfach nicht sein Ziel im gegnerischen Kasten finden. Diese Spielweise konnte Gau-Algesheim im Gegenzug zum Kontern nutzen und durch einen dieser Konter in der 92. Minute der Nachspielzeit, den Treffer zum 1:3 erzielen und sich den Sieg am heutigen Abend sichern. Da Gau-Algesheim ebenfalls in der B-Klasse spielt, hat die Mannschaft nun die Möglichkeit, am 21.10.18 es dann besser zu machen und sich für die Niederlage zu revanchieren.

Zum Spielerkader des FVB gehörten:
J.Brunn, M.Vanhoefen, P.Voelckers, T.Schimmer, J.Maerz, V.Weiß, R.Mendes, J.Gomes, P.Nikolay, D.Knob, N.Murana, T.Hoffmann, M.Boudilab, L.Brunnett, T.Ludwig, D.Höhndorf

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

SpVgg Viertäler FV Budenheim                                                    2:5 (1:3)
(07. September 2018)

Auswärtssieg bei SpVgg Viertäler

In der letzten Woche bestritt die 1. Mannschaft bereits am Freitag, den 07.09.2018 in Oberdiebach ihr fünftes Meisterschaftsspiel gegen die SpVgg Viertäler. Unerwartet stark begann Viertäler die Partie und so geriet der FVB in der 9. Spielminute mit 1:0 in Rückstand. Eine unerwartete Situation, da man in den zurückliegenden Spielen oft die tonangebende Mannschaft war. Nun galt es sich der eigenen spielerischen Stärke bewusst zu werden und sich in das Spiel zurück zu kämpfen. Der Einsatz zeigte seine Wirkung und nur vier Minuten später konnte Dominik Knob den Anschlusstreffer erzielen. Mit dem Ausgleich kam der FVB besser ins Spiel und Jesse Maerz erzielte in der 26. Minute den Führungstreffer zum 1:2. Direkt nach dem Anpfiff erkämpfte sich der FVB den Ball und konnte nur vier Minuten später durch Ricardo Mendes die Führung auf 1:3 ausbauen und mit diesem Spielstand in die Kabine gehen.
Nach der Pause wollte keine Mannschaft das Heft in die Hand nehmen und so war es ein ständiges hin und her im Mittelfeld ohne spielentscheidende Akzente setzen zu können. Bei einem Angriff des FVB geriet Viertälter durch ein Eigentor in der 72. Minute mit 1:4 in Rückstand. Nach dieser nun klaren Führung schaltete die Mannschaft einen Gang zurück und gab Viertälter mehr Platz zum Spielen. Und so kam es wie in der Vergangenheit schon öfters, dass der Gegner stärker wurde und schließlich in der 79. Minute auf 2:4 verkürzte. Dem Treffer folgten im Nachgang noch einige Diskussionen mit dem Schiedsrichter, ob dieses Tor regulär erfolgt ist, aber es blieb bei diesem Ergebnis und ein Budenheimer Auswechselspieler bekam wegen seiner Äußerungen noch die rote Karte. Schließlich konnte Jesse Maerz in der Nachspielzeit sein zweites Tor erzielen und den Endstand von 2:5 für den FVB herstellen. Mit dem 5. Sieg in Folge bleibt der FVB weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der B-Klasse Mainz-Bingen West. Leider haben einige Spieler des FVB immer noch mit ihren Emotionen zu kämpfen und so gab es in diesem Spiel drei gelbe und sogar eine rote Karte für den FVB. Hier wartet auf den Trainer eine große Aufgabe. Er muss die Gefühle und die Emotionen der Spieler in den Griff bekommen und den Spielern verdeutlichen, dass sie durch unnötige Fouls und Diskussionen mit dem Schiedsrichter die gesamte Mannschaft schwächen und dies in der Meisterschaft irgendwann zu einem Problem werden könnte.

Zum Spielerkader des FVB gehörten:
T.Hoffmann, M.Vanhoefen, A.Ali Abdi, M.Jansen, J.Maerz (2), M.Hoffmann, V.Weiß, J.Gomes, P.Nikolay, N.Murana, J.Brunn, C.Simon, M.Boudilab, R.Mendes (1), D.Knob (1)

SpVgg Viertäler II FV Budenheim II                                              2:4 (1:2)
(06. September 2018)

Daniel macht den Deckel drauf !
Die 1b des FVB siegt bei der SpVgg Viertäler mit 4:2 (2:1)

Von Beginn an war Budenheim die wesentlich aktivere Mannschaft und kamen auch direkt zu Chancen. Daniel Kussmaul kontrollierte in seinem ersten Pflichtspiel für Budenheim das Spiel und vorne waren David Höhndorf und Tim „Staubi“ Hieke ständige Unruheherde in der Abwehr der Gastgeber. Nach 15 Minute brachte David Budenheim folgerichtig in Führung. Danach wurden allerdings einige Chancen liegen gelassen und trotz Spielkontrolle gab es hinten den ein oder anderen Aussetzer. Das hatte Folgen. Nach dem Motto „Nimm du, ich hab ihn sicher“ kamen die Gastgeber fünf Minuten vor der Pause zum Ausgleich. Aber das Team schüttelte sich kurz und schlug postwendend zurück. David setzte sich auf dem rechten Flügel durch, passte scharf vor das Tor und Marcel war zur Stelle.
In Durchgang zwei blieb Budenheim dominant und spielte zielstrebig auf den dritten Treffer. Wieder blieben viele Chancen ungenutzt. Es dauerte bis zur 65. Minute ehe Staubi den besten Angriff des Spiels, an dem die halbe Mannschaft beteiligt war, zum 3:1 abschloss. Das war aber leider noch nicht die Entscheidung, da der Schiri den Gastgebern einen Strafstoß schenkte, den sie zum erneuten Anschluss nutzten. Doch erneut dauerte es nicht lange bis zum Gegenschlag des FVB. Daniel nahm einen langen Pass von David auf und machte endgültig den Sack zu.

Fazit: Über weite Strecken sichere Defensive und über 90 Minuten gutes Spiel nach vorne. Allerdings wurden in beiden Halbzeiten zu viele Chancen liegen gelassen.

Für den FVB spielten:
Dominik Käsmann, Stefan Geist, David Höhndorf, Awale, Manuel Wagner, Luca Dörr, Chris O’Neal, Daniel Kussmaul, Tobi Friedl, Tobi Albersmann, Tim Ludwig, Tim Hieke, Marcel Polat, Johnny Weissmüller

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim  SG Gensingen/Grolsheim                                    5:2 (3:1)
(02. September 2018)

Sieg im Pokal und Meisterschaftsspiel

Am Wochenende stand schließlich das Meisterschaftsspiel gegen die Spielgemeinschaft aus Gensingen/Grolsheim auf dem Programm und es galt die Tabellenspitze in der B-Klasse zu behaupten. Nach dem sehr engen Pokalspiel, wollte die Mannschaft es heute besser machen. Wie in den letzten Spielen legte der FVB sehr stark los und konnte durch einen Doppeltreffer von Jesse Maerz in der 3. und 8. Minute bereits mit 2:0 in Führung gehen. Es wurde weiter gedrückt und die Mannschaft des FVB war die klar dominierende Mannschaft und so folgte in der 28. Minute durch Marcel Vanhoefen der Treffer zum 3:0. Das Spiel wurde mit der Zeit etwas ruppiger und schließlich gelang der SG kurz vor der Pause der Treffer zum 3:1. Dies sollte dann auch der Halbzeitstand sein.
Durch das Tor kurz vor Halbzeit, kam die SG mit neuem Mut aus der Kabine und dem Willen den Anschlusstreffer zu erzielen. Dies sollte den Gästen am heutigen Tag allerdings nicht gelingen, wegen einer guten Abwehrkette und einzelnen Glanzparaden unseres Torwarts. Im Gegenzug gelang es dem FVB den Spielstand auszubauen und durch Tore von Tim Schimmer in der 51. Minute und ein Eigentor der Gäste in der 70., das Ergebnis auf 5:1 auszubauen. Die Unzufriedenheit bei den Gästen und viele Diskussionen mit dem Schiedsrichter brachten unnötig Unruhe in das Spiel geschehen. Schließlich gelang der SG in der 75. Minute ein weiterer Treffer zum 5:2. Hierbei war die Budenheimer Abwehr leider nicht auf der Hut gewesen und behinderte sich selbst in der Abwehr des Balls. Es gab noch einige Angriffe von beiden Seiten auf das jeweils andere Tor, aber am Spielstand änderte sich nichts mehr und so konnte der FVB seine Tabellenspitze verteidigen.

Zum Spielerkader gehörten an diesen beiden Spieltagen:
T.Hoffmann, M.Vanhoefen (1), P.Voelkers, T.Schimmer (2), D.Höhndorf (1), J.Maerz (2), M.Hoffmann, V.Weiß, J.Gomes, D.Günther, P.Nikolay, N.Murana, J.Brunn, M.Boudilab, R.Mendes (1), D.Knob

Bereits am Freitag, den 07.09.18 trifft die Mannschaft um 19:30 Uhr in Oberdiebach auf die SpVgg Viertäler. Kurz danach, am Dienstag den 11.09.18 steht die nächste Pokalrunde an. In Runde 3 trifft der FVB um 19:00 Uhr auf heimischen Rasen auf den SV Gau-Algesheim und freut sich über jeden Zuschauer, der zu später Stunde den Weg zum Sportplatz findet.


FV Budenheim II – SG Gensingen/Grolsheim II                              3:0 (0:0)
(02. September 2018)

Gute zweite Hälfte bringt den ersten Dreier
Die 1b des FVB schlägt die SG Gensingen/Grolsheim mit 3:0 (0:0)

Nach dem unglücklichen Remis letzte Woche in Drais, konnte nun endlich der erste Dreier eingefahren werde. Trotz Dominanz war das Spiel der Bubenheimer Zweiten in der ersten Hälfte alles andere als gut. Nach zehn starken Minuten häuften sich erneut die Ballverluste. Auch wurde überwiegend sehr schlampig verteidigt. Nur Flo Stritter und Tim „Staubi“ Hieke behaupteten sich energisch in den Zweikämpfen.
In Durchgang zwei konnte sich die 1b besser in Szene setzen, standen in der Defensive wesentlich besser und kamen hierdurch zwangsläufig zu einigen Torchancen. Nach 65 Minuten brach Staubi den Bann zum 1:0. Weitere Chancen folgten, blieben jedoch zunächst ungenutzt. Erst in der Schlussphase konnten Marcel und Mimoun das Ergebnis verbessern.

Fazit: Ein auch in der Höhe verdienter Sieg, der aber erneut zeigte, dass es nur mit einer aufmerksamen Defensive und einer energischen Zweikampfführung klappen kann.

Für den FVB spielten:
Jonas Brunn, Christian Simon, Max Diehl, Awale, Rambo, Manuel Wagner, Oliver Schlürmann, Chris Kraft,  Florian Stritter, Marcel Polat, Mimoun Boudilap, Tim Hieke, Tobi Friedl, Tobi, Albersmann

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim TSG 1846 Bretzenheim II                                      3:2 (2:0) Pokal 2. Runde
(28. August 2018)

Sieg im Pokal und Meisterschaftsspiel

In der letzten Woche standen zwei schwere Heimspiele auf dem Programm der 1. Mannschaft, die es zu bewältigen galt. Zuerst traf man am Dienstag in Runde 2 des Kreispokals auf die TSG 1846 Bretzenheim II, die eine Klasse höher spielt und am Wochenende folgte der Tabellendritte SG Gensingen/Grolsheim.

Im Pokalspiel versuchte die Mannschaft auf dem heimischen Rasen das Spiel an sich zu reisen, um schnell eine Entscheidung herbeizuführen. In der 16. Spielminute war es schließlich so weit, und David Höhndorf konnte das 1:0 erzielen. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt sehr abwechslungsreich und beide Mannschaften hatten ihre Möglichkeiten. Bei ausgewogenem Spiel gelang schließlich Ricardo Mendes das Ergebnis für schwarz/gelb auf 2:0 zu erhöhen. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause.
Zu diesem Zeitpunkt war erst einmal davon auszugehen, dass der FVB dieses Spiel sicher nach Hause und eine Runde im Pokal weiter kommen würde. Leider wurden die Zuschauer eines besseren belehrt. In der zweiten Hälfte wurde die TSG Bretzenheim immer stärker und erzielten in der 56. Minute den Anschlusstreffer und in der 83. Minute sogar den Ausgleich. Der FVB hatte seine Chancen, vergab diese aber leichtfertig. Schließlich gelang Tim Schimmer in der letzten Spielminute der Siegtreffer zum 3:2. Es ist festzuhalten, dass die Mannschaft durch eigene Schwächen den Gegner aufbaut und somit Chancen zum Torabschluss bietet.

 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

TSG Drais FV Budenheim                                                             1:3 (0:1)
(26. August 2018)

Mit mannschaftlicher Geschlossenheit zum Sieg!

An diesem Wochenende stand das Spiel der 1. Mannschaft gegen die TSG Drais auf dem Programm und es galt an die Leistung der Vorwoche anzuknöpfen und die Tabellenspitze zu behaupten. Bereits am Freitag hatte ein direkter Verfolger, die SG Gensingen/Grolsheim, sich mit einem Sieg an die Tabellenspitze gesetzt. Mit einem Sieg sollte es dem FVB möglich sein, sich wieder auf den 1. Platz zu spielen. Leider konnte die Mannschaft an die zuletzt erbrachte Leistung nicht anknöpfen und tat sich sehr schwer. Durch ungenaues Zuspiel und zu wenig Abschlüsse auf das Drais'er Tor, wurde den Zuschauern kein schönes Fußballspiel geboten. Nach einem Foul an Tim Schimmer im Strafraum, entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für Budenheim. Tim Schimmer wollte sich diese Chance nicht nehmen lassen und trat selbst an und verwandelte diesen in der 20. Minute zur 0:1 Führung. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause.
Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang den Hausherren der Ausgleich zum 1:1. Dieses Tor war anscheinend notwendig, damit die Budenheimer wach gerüttelt wurden, um sich auf die einfachen Dinge im Fußball zu konzentrieren und sich durch eine mannschaftliche Geschlossenheit zurück ins Spielgeschehen zu kämpfen. Schließlich war es erneut Tim Schimmer, der in der 73. Spielminute den Führungstreffer für den FVB zum 1:2 erzielte. In der weiteren Spielzeit wurde die Mannschaft sehr nervös und die Gefahr eines erneuten Ausgleichs stand in der Luft. In der Nachspielzeit konnte Tim Schimmer schließlich den Deckel schließen und auf 1:3 erhöhen. Das Spiel wurde nach diesem Tor direkt beendet und Budenheim konnte sich Dank seiner kämpferischen Leistung wieder an die Tabellenspitze der B-Klasse Mainz-Bingen West setzen.

Im nächsten Heimspiel trifft am Sonntag den 02.09.18 um 15:00 Uhr die 1. Mannschaft auf den tabellendritten, die Spielgemeinschaft SG Gensingen/Grolsheim. Mit einem weiteren Sieg könnte die Tabellenposition gefestigt und ausgebaut werden.

TSG Drais II – FV Budenheim II                                                       2:2 (1:2)
(26. August 2018)

Und ein Spiel dauert 98 Minuten
Die 1b des FVB fühlt sich beim 2:2 (1:2) in Drais um den Sieg betrogen

Von Beginn an waren Budenheim die wesentlich aktivere Mannschaft und kamen auch direkt zu Chancen. Eine scharfe Hereingabe von Ricardo Mendes-Ferreira verpasste Stefan Geist nur knapp. Weitere Chancen blieben ungenutzt, ehe Ricardo und Awale mit einem Doppelschlag die hochverdiente Führung erzielten. Leider brachte der FVB mit einem unnötigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung die TSG in Tornähe in Ballbesitz, was diese zum Anschlusstreffer nutzten. Aufgrund der Vielzahl von Budenheimer Chancen war Drais mir diesem Zwischenresultat mehr als gut bedient.
In Durchgang zwei waren die Gäste zwar nicht mehr so dominant, aber immer noch die bessere Mannschaft. Awale und Chris Kraft versäumten es aber leider das Spiel nach 65 bzw. 85 Minuten mit dem dritten Treffer zu entscheiden. Drais war zwar bemüht, kam aber selbst kaum zu guten Offensivaktionen. Allerdings ließ der Schiedsrichter unverständlicherweise 8 Minuten nachspielen! Letzte Aktion in der 98. Minute. Eckstoß für Drais, der wird etwas zu kurz abgewehrt und fällt einem Draiser Spieler vor die Füße und der erzielt mit einem abgefälschten Schuss den höchst unverdienten Ausgleich. Direkt nach dem FVB-Anstoß war dann Schluss.

Fazit: Warum der Schiedsrichter 8 (!) Minuten nachspielen ließ, bleibt sein Geheimnis. Das war bei zwei kleineren Unterbrechungen keineswegs gerechtfertigt. Budenheim zeigte sich wesentlich verbessert und muss am nächsten Wochenende gegen Grolsheim den nächsten Schritt machen.

Für den FVB spielten:
Dominik Käsmann, Stefan Geist, Max Diehl, Awale, Rambo, Manuel Wagner, Oliver Schlürmann, Luca Dörr, Chris Kraft, Florian Stritter, Ricardo Mendes Ferreira, Mimoun Boudilap, Tobi Friedl

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim  FV Hassia Kempten                                              12:0 (5:0)
(19. August 2018)

Beeindruckender Sieg gegen FV Hassia Kempten im 1. Heimspiel
FV Budenheim gegen FV Hassia Kempten 12 : 0

Im ersten Heimspiel der 1. Mannschaft, empfing der FVB am Sonntag den FV Hassia Kempten auf dem Budenheimer Waldsportplatz. Nach dem gelungenen Saisonauftakt bei der VfL Fontana Finthen war es Ziel der Mannschaft einen weiteren Sieg zu erzielen und die Tabellenposition auszubauen. Mit dem Spielanpfiff übernahm der FVB die Initiative und Tim Schimmer konnte nach 3 Minuten das 1:0 erzielen. Als Zuschauer war man über das frühe Tor sehr glücklich und hatte es teilweise gar nicht richtig mitbekommen. Nur zwei Minuten später konnte Philipp Nikolay durch einen weiteren Treffer, zur Überraschung der Zuschauer, die Führung auf 2:0 ausbauen. Damit sollte jedoch nicht Schluss sein. Direkt nach dem Anstoß erkämpften sich die Budenheimer erneut den Ball und Jesse Maerz erhöhte in der 7 Spielminute auf 3:0. „Was ist denn hier los“, fragte sich der eine andere Zuschauer, der die ersten Tore gar nicht gesehen hatte. Der Gegner war sichtlich geschockt über die drei frühen Tore, konnte sich aber anschließend stabilisieren und spielte sich nun auch langsam in die Budenheimer Spielhälfte. Budenheimer stürmte nach einer Balleroberung aber munter auf des Gegnerische Tor weiter und so war es Jesse Maerz, der in der 26. Spielminute auf 4:0 erhöhen konnte. Nach einer zusätzlichen Trinkpause, bei den sommerlichen Temperaturen, war es erneut Tim Schimmer, der zum Abschluss kam und den Halbzeitstand von 5:0 herstellte.
Zum derzeitigen Zeitpunkt war Budenheim die spielerisch stärkere Mannschaft und vom Trainer mussten keine großen Spielanweisungen gegeben werden und so kam die Mannschaft auch unverändert aus der Kabine zurück auf das Spielfeld. Der FVB setzte seinen Drang nach weiteren Toren fort und in der 52. Minute wurde diese Arbeit durch ein Tor von Nick Pio Murana mit dem Tor zum 6:0 belohnt. Der heutige Tag sollte sich als ein Jahrhundertspiel herausstellen. Mit weiteren Toren durch Jesse Maerz zum 7:0 (66. Minute) ging das Tore schießen munter weiter. Nach einer kurzen Erholungspause auf dem Spielfeld konnte Tim Schimmer mit seinem dritten Tor zum 8:0 erhöhen. Man merkte der FVB besaß heute die richtige Spielfreude und durch immer besseres Passspiel und auch der Resignation der Kemptner-Spieler erzielt nur eine Minute später Joao bereits das 9:0. Einzelne Zuschauer hatten Mitleid mit den generischen Spielern und der Torwart kam sich im Tor ziemlich verlassen vor, obwohl er durch einige Glanzparaden schlimmeres verhindern konnte. In der 86. und 87. Minute musste der Torhüter jedoch erneut hinter sich greifen. Durch einen Doppeltreffer von Jesse Maerz, der nun bereits fünf Tore erzielt hat, ging der FVB mit 11:0 in Führung. Den Abschluss setzte Vincent Weiß in der 90. Minute zum finalen 12:0 Sieg. Mit dieser klasse Mannschaftsleistung verbesserte sich die Mannschaft auf den 1. Tabellenplatz und einem sehr guten Torverhältnis.

Für den FVB spielten:
T.Hoffmann, M.Vanhoefen, L.Brunnet, T.Schimmer (3), J.Maerz (5), M.Hoffmann, V.Weiß (1), J.Gomes (1), D.Günther, P.Nikolay (1), N.Murana (1), J.Brunn, T.Ludwig, R.Mendes, D.Knob


FV Budenheim II – FV Hassia Kempten II                                        1:3 (0:2)
(19. August 2018)

Mehr Spielanteile aber viele Gastgeschenke
Die 1b des FVB verliert völlig unnötig mit 1:3 (0:2) gegen Bingen-Kempten

Auch die Rückkehr zur Viererkette brachte der Zweiten des FV Budenheim nicht den gewünschten Erfolg. Die Budenheimer begann das Spiel recht kontrolliert und auch die ersten Aktionen in Richtung Gästetor sahen gut aus. Allerdings gab es erneut von Beginn an viele Unkonzentriert heiten im Pass-Spiel. Das nutze die Hassia zu zwei Toren ohne selbst viel dazu beitragen zu müssen.
In Durchgang zwei konnte sich die 1b wieder besser in Szene setzen und kam in der 55. Minute durch Olli Schlürmann zum Anschlusstreffer. Weitere gute Möglichkeiten folgten, blieben aber ungenutzt. Nach 66 Minuten schwächten sich die Budenheimer dann noch selbst durch eine rote Karte. Trotzdem blieben die Gastgeber am Drücker, doch der Ausgleich wollte nicht gelingen. Drei Minute vor Schluss nutzte Bingen-Kempten einen Konter gegen den aufgerückten FVB zur Entscheidung, erneut unter gütiger Mithilfe der Budenheim Abwehr.

Fazit : Eine völlig unnötige Niederlage, die erneut in viel zu häufigen und viel zu leichten Ballverlusten ihre Ursache hatte.

Für den FVB spielten :
Dominik Käsmann, Stefan Geist, Johnny Weißmüller, Max Diehl, Awale, Rambo, Manuel Wagner,
Tim Genz, Oliver Schlürmann, Luca Dörr, Chris Kraft, Florian Stritter, Marcel Polat, Chris O’Neal, Tim Ludwig, Tobi, Albersmann

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

VfL Fontana Finthen II FV Budenheim                                         2:3 (1:1)
(12. August 2018)

Gelungener Saisonauftakt in Finthen
VfL Fontana Finthen II gegen FV Budenheim 2 : 3

Das erste Saisonspiel der 1. Mannschaft, in der am Sonntag gestarteten Meisterschaftsrunde 2018/2019 des SWFV Kreis Mainz-Bingen, führte den FV Budenheim zum Nachbarn nach Mainz-Finthen. Etwas früher als gewöhnlich erfolgte der Spielbeginn bereits um 11:30 Uhr auf dem Finther Kunstrasen. Einige weniger Budenheimer Zuschauer folgten der Mannschaft bei angenehmen Temperaturen zum Auswärtsspiel. Ziel der Mannschaft war es, mit einem Sieg und drei Punkten, eine gute Basis für die anstehende Saison zu legen. Gleichzeitig trat man in dieser Saison wieder in den Vereinsfarben gelb/schwarz auf, die vom Sponsor Vornwald Metallbau gestiftet wurden. Der FVB versuchte das Spiel von Beginn in die Hand zu nehmen und schnellstmöglich einen Treffer zu erzielen. Leider scheiterte die Mannschaft jedoch immer wieder am letzten Zuspiel vor dem gegnerischen Strafraum und der gut aufgestellten Finther Abwehrkette. Schließlich führte dass Pressing und ein gelungenes Passspiel in der 23. Minute durch David Höhndorf zum verdienten 0:1. Mit dem Treffer im Rücken und der Überzeugung die bessere Mannschaft am heutigen Spieltag zu sein, konterten die Finther die Budenheimer Abwehrkette aus und erzielten nur drei Minuten später den Ausgleich zum 1:1. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.
In der zweiten Spielhälfte kamen die Finther besser zu ihrem Spiel und so kam es durch einen langen Pass auf den Finther Außenstürmer zur 2:1 Führung. Es gab hierzu einen kurzen Protest der Budenheimer Spieler, weil dieses Tor aus Abseitsverdächtiger Position erfolgte. Der Schiedsrichter blieb jedoch bei seiner Entscheidung. Die Mannschaft konnte wie im Pokalspiel in der letzten Woche gegen den 1. FC Nackenheim die passende Antwort liefern. Im Gegenzug schoss Vincent Weiß in der 67. Minute den Ausgleich zum 2:2. Bei der zusätzlichen Trinkpause, wurde die Mannschaft vom Trainer nochmals zum Sieg motiviert und sich nicht mit einer Punkteteilung zu begnügen. Im weiteren Spielverlauf verstärkten die Budenheimer den Druck auf das Finther Tor. Die Finther versuchten so gut es ging gegen zu halten und das Tempo aus dem Spiel zu nehmen, weil die sommerlichen Temperaturen bei einigen Spielern konditionelle Defizite aufzeigten. In der zweiten Minute der Nachspielzeit konnte schließlich Marius Hoffmann das ersehnte Siegtor zum 2:3 erzielen. Die Freude über den erzielten Treffer war riesig und die Erleichterung bei den Spielern war für den Zuschauer offensichtlich. Kurz darauf wurde das Spiel vom Schiedsrichter beendet. Mit einer starken Mannschaftsleistung und den ersten drei Punkten war der Saisonauftakt gelungen. Einige Spieler haben ihr mögliches Leistungspotenzial noch nicht erreicht und so sollte eine Steigerung in den kommenden Spielen möglich sein. Dieser Sieg war schwer erarbeitet und man sollte den Gegner in Zukunft nicht unterschätzen.

Für den FVB spielten:
T.Hoffmann, L.Brunnet, V.Weiß (1), P.Völckers, M.Vanhoefen, J.Gomes, D.Knob, T.Schimmer, D.Höhndorf (1), J.Maerz, P.Nikolay, J.Brunn, D.Günther, M.Hoffmann (1), F.Stritter, N.Murana

TSG Sprendlingen II – FV Budenheim II                                         9:0  (2:0)
(12. August
2018
)

Klassischer Fehlstart
Die 1b des FVB startet mit einer derben 0:9 Niederlage in Sprendlingen

Die erste Halbzeit begann für die Budenheimer recht gut. Gegen die favorisierten Gastgeber gestalteten sie das Spiel offen. Ricardo Mendes und Olli Schlürmann hatten zwei Mal Pech im Abschluss. Nach einer halben Stunde begannen die Probleme. Erst musste Tobi Wagner mit einer Knieverletzung raus, dann nutzten die Sprendlinger einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung zur Führung. Bis zur Pause mussten auch noch Rayan Zergane sowie Andi Kafalis verletzungsbedingt die Segel streichen, und ein erneuter Ballverlust bescherte den Gastgebern in der Nachspielzeit das zweite Tor.
Die Geschichte der zweiten Hälfte ist schnell erzählt. Budenheim konnte die Ballverluste nicht abstellen und innerhalb von 15 Minute erzielte Sprendlingen drei weitere Tore zur Entscheidung.

Fazit: Auch wenn man bei großer Hitze durch Verletzungen keine Wechselmöglichkeiten mehr hat muss man sich anders präsentieren. Sprendlingen war besser aber nicht so viel besser. Die eigenen Ballverluste waren ausschlaggebend und müssen dringen abgestellt werden.

Für den FVB spielten:
Dominik Käsmann, Max Diehl, Awale, Rambo, Manuel Wagner, Tim Genz, Oliver Schlürmann, Tobi Wagner, Chris Kraft, Ricardo Mendes, Marcel Polat, Augustin Tsimene, Rayan Zergan, Andi Kafalis

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

1. FC Nackenheim II FV Budenheim                                             1:6 (1:3) Pokal 1. Runde
(05. August 2018)

Bitburger Kreispokal Mainz –Bingen

In der 1. Runde des Bitburger Kreispokal Mainz-Bingen, traf der FV Budenheim am Sonntag auf den 1. FC Nackenheim II. Heute konnte die Mannschaft ihre Form unter Beweis stellen und zeigen, wie gut sie von ihrem Trainer Uwe Amberger auf die bevorstehende Meisterschaft vorbereitet wurde. Bei sommerlichen Temperaturen und einigen Problemen im Abschluss, legte David Höhndorf in der 18. Minute den Grundstein zum Sieg mit seinem Treffer zum 0:1. Tim Schimmer legte in 28. Minute nach und erhöhte auf 0:2 für den FVB. Der FC Nackenheim kam zwischenzeitlich auch immer wieder gefährlich nahe an das Budenheimer Tor und erzielte durch eine Unachtsamkeit in der Budenheimer Abwehrkette kurz vor der Pause den Anschlusstreffer zum 1:2. Tim Schimmer hatte im Gegenzug die passende Antwort parat und konnte noch vor dem Halbzeitpfiff mit seinem zweiten Tor auf 1:3 erhöhen und den 2 Tore Abstand wieder herstellen.
Nach der Pause behielt Budenheim das Spiel in der Hand und konnte durch ein weiteres Tor von David Höhndorf auf 1:4 erhöhen. Der 1. FC Nackenheim kam auch immer wieder gefährlich nahe an das Budenheimer Tor. Einige Angriffe und Schüsse von Nackenheim auf das Budenheimer Tor, konnten durch erstklassige Paraden und eine sehr gute Torwartleistung von Thomas Hoffmann geklärt werden. In der 55. Spielminute wurde Nikolay Philipp eingewechselt. Ausgeruht konnte Nikolay Philipp durch einen Doppelpack in der 58. und 79. Minute das Ergebnis auf 1:6 erhöhen und den Endstand herstellen. Mit der sehr guten Leistung konnte der FVB sich für die 2. Runde der Pokalrunde qualifizieren. Die gesamte Mannschaft war bei diesen heißen Temperaturen gefordert und somit war der Sieg am Ende hochverdient.

Für den FVB spielten:
Hoffmann, Brunnet, Weiß, Völckers, Vanhoefen, Gomes, Murana, Knob, Schimmer, Höhndorf, Maerz, Brunn, Günther, Jensen, Nikolay

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++