Aktuelle Ergebnisse 2018-2019

1. und 2. Mannschaft

Die aktuellen Ergebnisse von allen Spielen werden hier ab Rundenbeginn angezeigt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

SNK Bosnjak Mainz – FV Budenheim                                              _:_ (_:_)
FC Inter Mainz – FV Budenheim II                                                   _:_
(26. Mai 2019)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim – TSVgg Stadecken-Elsheim II                               5:0 (2:0)
FV Budenheim II – SG Appenheim/Ockenheim II                            4:1
(19. Mai 2019)

Budenheim erledigt seine Hausaufgabe gegen die TSVgg Stadecken-Elsheim II mit klarem 5:0 Sieg und bleibt an der Tabellenspitze.

Bei bestem Fußballwetter musste der FVB am Sonntag seine Hausaufgaben erledigen, um die Tabellenspitze gegen die Verfolger zu behaupten. Der FVB ist im Heimspiel der klare Favorit, der in den letzten drei Aufeinandertreffen drei Siege einfuhr ohne ein einziges Gegentor (3:0 5:0, 9:0) zu bekommen. Nun muss der vierte Erfolg gegen die Reserve der TSVgg Stadecken-Elsheim her. Von Beginn an zeigte der Hausherr wer hier der Anwärter auf den Aufstieg in die A-Klasse ist. Nach einigen Torchancen, die am Außennetz des Gegners landeten, war es Nick Murana der in Minute 11, nach einer Vorlage von Philipp Völckers den Führungstreffer erzielte. Budenheim stürmte weiter auf das Gegnerische Tor und scheiterte im Abschluss am guten Torhüter von Stadecken-Elsheim. Erst kurz vor der Pause war es David Höhndorf der nach Vorlage von Manuel Wein, den Spielstand auf 2:0 ausbaute.
Das Spiel startete ohne Veränderung in der Aufstellung in Runde 2. Budenheim war am heutigen Tag die schnellere und zweikampfstärkere Mannschaft und ließ Stadecken nicht viele Chancen zu ihrem Spiel zu kommen. Durch eine Schwäche des Torhüters, als dieser den Ball bei einem Schuss aufs Tor nicht richtig zu greifen bekam, konnte dieser durch das Nachsetzen von Nick Murana ausgespielt und schließlich zum 3:0 (54. Minute) ins Tor eingeschoben werden. Mit dieser klaren Führung wollte Budenheim sich nicht zufrieden geben. David Höhndorf war es schließlich, der in Minute 62 und 66 das Tor zum 4:0 und 5:0 erzielte und somit seinen Hattrick am heutigen Tag perfekt machte. Die Zuschauer hätten gerne noch mehr Tor gesehen, aber mit diesem Spielstand beendete der Schiedsrichter schließlich die Partie. Der direkte Verfolger Gau-Algesheim gewann sein Spiel gegen den Tabellendritten und ist nun punktgleich mit Budenheim. Sollten Budenheim und Gau-Algesheim ihr Spiel am kommenden Wochenende beide gewinnen oder Unentschieden spielen, so wird es zwischen beiden ein Entscheidungsspiel um den direkten Aufstieg in die A-Klasse geben. Auf den Verlierer wartet dann im Nachgang das Relegationsspiel und somit die zweite Chance in die nächst höhere Spielklasse aufzusteigen.
Im letzten Spiel trifft Budenheim auf Bosnjak Mainz. Dieses Spiel wurde in der Vorrunde knapp mit 2:3 verloren. Dies darf an diesem Wochenende nicht geschehen und es ist der volle Einsatz von allen Spielern gefordert, will man sich die Option für den direkten Aufstieg erhalten. Über tatkräftige Unterstützung würde sich die Mannschaft auf jedem Fall freuen.

Zum Spielerkader gehörten:
T.Hoffmann, N.Dörr, V.Weiß, M.Vanhoefen, N.Murana (2), M.Wein, P.Völckers, D.Höhndorf (3), M.Hoffmann, T.Schimmer, R.Mendes, J.Brunn, C.Simon, A.Ali Abdi, J.Gomes

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

HNK Croatia 95 Mainz – FV Budenheim                                          2:4 (2:2)
SV Alem. Waldalgesheim II – FV Budenheim II                               6:3
(12. Mai 2019)

Budenheim erkämpft sich mit 4:2 Sieg gegen Croatia Mainz die Tabellenführung in der B-Klasse Mainz-Bingen West zurück

Bei angenehmen Temperaturen traf der FV Budenheim in seinem Auswärtsspiel auf HNK Croatia Mainz. Ein Hartplatz erwartete die Jungs und alles andere als ein Sieg kam für Budenheim am heutigen Tag nicht in Frage, wollte er sich seine Aufstiegsoptionen erhalten. Direkt nach dem Anpfiff, legte Kapitän David Höhndorf in der 2. Minute mit einem Volleyschuss, den Grundstein für einen Sieg. 0:1 – So kann an weiter gehen! Es folgten weitere Chancen für den FVB, allerdings stimmte die Abstimmung in der Mannschaft so kurz nach dem Spielbeginn noch nicht ganz. Bei einem Angriff der Kroaten nahm dieser eine Berührung im 16er dankend an und es gab Foulelfmeter. So stand es nach 11. Minuten 1:1 und alles war wieder offen. Lange Bälle in die Spitze, werden vom Unparteiischen oftmals abgepfiffen und auf Abseits entschieden. In der 37. Minute konnte Stürmer Tim Schimmer mit einem glücklichen Abschluss auf 1.2 erhöhen. Kurz vor der Halbzeit gibt es einen Freistoß für die Kroaten. Während die Budenheimer Abwehr sich sortiert, führen die Kroaten den Freistoß schnell aus und überrumpeln damit die Abwehr und erzielten den Anschlusstreffer zum 2:2. Mit dem Remis ging es in die Pause.
Ohne Wechsel kamen beide Mannschaften auf den Platz zurück. Budenheim war die bessere Mannschaft am heutigen Tag und verspielte sich die klare Führung durch zu viele Einzelaktionen. Budenheim war in Bezug auf Geschwindigkeit und Technik den Kroaten überlegen. Nun musste Budenheim diese spielerische Stärke auch endlich in zählbares umwandeln. Manuel Wein konnte schließlich in der 48. Minute seine Schnelligkeit gegenüber dem Gegner nutzen und den Treffer zum 2:3 erzielen. Bei einem langen Ball der Budenheimer in die Spitze kam der Kroatische Torwart zu weit aus dem Tor und griff außerhalb des 16er mit der Hand nach dem Ball (54. Minute). Hierfür sah er vom Unparteiischen die rote Karte. Die Rolle des Torwarts übernahm bei den Kroaten ein Feldspieler. Es kehrte Unruhe ins Spiel und die Folge waren einige gelbe Karten auf beiden Seiten. Budenheim drückte weiter und wollte endlich einen weiteren Treffer erzielen, um das Ergebnis am heutigen Spieltag zu sichern. Trotz Überzahl und eines schwächeren Torhüters bei den Kroaten, wollte es mit einem weiteren Treffer einfach nicht klappen. Schließlich war es erneut Manuel Wein, der mit seinem zweiten Treffer in der 86. Minute den Sieg festigte und das Ergebnis auf 2:4 für den FVB erhöhte. In der Nachspielzeit wurde bei einem Angriff Tim Schimmer vom Kroatischen Torhüter gefoult und es gab Strafstoß für Budenheim. Tim Schimmer trat selbst an. Der Torwart wehrte den Schuss ab und so blieb es beim Ergebnis von 2:4. Mit diesem Stand, wurde das Spiel am heutigen Tag vom Schiedsrichter beendet. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand beim FVB wusste ist, dass Tabellenführer Gau-Algesheim am heutigen Tag patzte und der FVB damit die Tabellenführung in der B-Klasse Mainz-Bingen West zurückeroberte. Zwei Spiele warten noch auf den FVB und die Chancen für einen Aufstieg in die A-Klasse sind wieder in greifbare Nähe gerückt.

Zum Spielerkader gehörten:
T.Hoffmann, C.Simon, M.Vanhoefen, N.Dörr, M.Wein (2), T.Schimmer (1), D.Höhndorf (1), M.Hoffmann, R.Mendes,  D.Knob, N.Murana, J.Brunn, T.Hieke, V.Weiß, A.Ali Abdi, J.Gomes

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim – TSG Schwabenheim                                            5:0 (1:0)
FV Budenheim II – SG Bingerbrück/Weiler III                                 2:4
(05. Mai 2019)

Am Sonntag dann im Spiel gegen die TSG Schwabenheim ein ganz anderes Gesicht des FVB. Von Beginn an drückte der FVB auf das Gegnerische Tor. Es ergab sich zwar immer wieder der eine oder andere Angriff auf das Tor von Schwabenheim und auch Torchancen, aber letztendlich fehlte das entscheidende Zuspiel, um den Führungstreffer zu erzielen. Erst in der 36. Minute konnte Manuel Wein endliche das Leder im Tor von Schwabenheim versenken. Mehr sollte es auch in der ersten Spielhälfte nicht sein.
Nach der Pause führte der FVB sein Spiel dort weiter, wo er zuvor aufgehört hatte. Und schließlich konnte Tim Schimmer, nach einem gelungenen Zuspiel in der 53. Minute den Treffer zum 2:0 erzielen. Dies war ein erlösendes Tor und das Zusammenspiel in der Mannschaft nun immer besser und hieraus ergaben sich auch weitere Torchancen. In der 62. Minute konnte Kapitän David Höhndorf das Ergebnis auf 3:0 ausbauen. Treffer vier folgte in der 82. Minute durch Ricardo Mendes. Nur drei Minuten später traf erneut Manuel Wein. Mit seinem zweiten Treffer am heutigen Tag, setzte er den Schlusspunkt für das heutige Spiel. Mit diesem Ergebnis behauptet der FVB seinen zweiten Tabellenplatz und rückt bis auf drei Punkte an Tabellenführer Gau-Algesheim heran, der heute unerwartet nur unentschieden spielte. Es bleibt spannend und in den letzten drei Spielen in der Saison ist nun wieder alles möglich.

Zum Spielerkader gehörten:
T.Hoffmann, C.Simon, M.Vanhoefen, N.Dörr, P.Völckers, M.Wein (3), T.Schimmer (1), D.Höhndorf (1), M.Hoffmann, V.Weiß (1), N.Murana, D.Knob, J.Brunn, J.Maerz, R.Mendes (1), T.Dörr, A.Ali Abdi, T.Hieke, T.Ludwig

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

SV Gau-Algesheim – FV Budenheim                                               4:2 (1:2)
SV Gau-Algesheim II – FV Budenheim II                                         2:0
(01. Mai 2019)

Bittere 4:2 Niederlage gegen Tabellenführer Gau-Algesheim

Am Donnerstag trafen Tabellenführer SV Gau-Algesheim und der FV Budenheim aufeinander. Viele Zuschauer waren zu dem mit Spannung erwarteten und eventuell vorentscheidenden Spiel in der B-Klasse West nach Gau-Algesheim gekommen. Bei strahlend blauem Himmel war Budenheim zu Beginn der Partie des Spiels, die spielbestimmende Mannschaft. Nun musste die spielerische Stärke mit entsprechenden Toren abgeschlossen werden. Nach einem Ballgewinn von Gau-Algesheim in der 27 Minute, kamen diese völlig unerwartet durch einen Distanzschuss aus etwa 18 Metern Entfernung, zur 1:0 Führung. Leider machte unser Torhüter in dieser Situation keine gute Figur und der Distanzschuss hätte pariert werden müssen. So lief Budenheim erst einmal einem Rückstand hinterher. Dieser Rückstand konnte in der 32. Minute durch Manuel Wein egalisiert werden. Budenheim wollte an diesem Tag mehr erreichen als ein Unentschieden. Die eindeutigen Torchancen für den FVB nahmen zu. Nur vier Minuten nach dem Ausgleichstreffer, gelang Vincent Weiß der Führungstreffer zum 1:2. Bis zur Halbzeit gab es weitere klare Tormöglichkeiten für Budenheim und man hätte verdient 1:4 führen können.
In Halbzeit wurde das Spiel härter und bei einem Angriff von Gau-Algesheim und einer leider nicht richtig geordneten Abwehr, gelang Gau-Algesheim der Treffer zum 2:2. Nachdem der Schiedsrichter in der ersten Spielhälfte viel durchgehen lies, gab es nun vermehrt Verwarnungen mit gelben Karten. Letztendlich war diese spielerische Stärke der wunde Punkt, um unsere Mannschaft in ihrem spielerischen Fluss zu bremsen und so kam Gau-Algesheim in der 65. Minute zum 3:2 Führungstreffer. Leider sollte damit noch nicht Schluss sein. Nur wenige Minuten später, konnte Gau-Algesheim in der 74. Minute seine Führung auf 4:2 ausbauen. Das Spiel wurde bedauerlicherweise immer hektischer und Gau-Algesheim begann auf Zeit zu spielen. Gau-Algesheim hatte heute einfach mehr Glück im Abschluss. Ein Pfostenschuss des FVB kurz vor Ende war nur ein Beleg hierfür. Das Spiel endete 4:2 für Gau-Algesheim, die durch ihren Sieg sich einen 5 Punkte Vorsprung erarbeitet haben. Wenn es nach Anzahl der Fouls gehen würde, so wäre Gau-Algesheim auch hier der klare Sieger mit 6:3 gelben Karten. Nun wird es für den FVB schwer werden aus eigener Kraft den Aufstieg zu schaffen. Der FVB darf sich in den vier ausstehenden Partien keine weitere Niederlage erlauben, um sich zumindest eine Chance über die Relegation als Option zu halten. Verfolger Sponsheim patzte nicht am heutigen Tag und schloss zu Budenheim auf. Nur dank des besseren Torverhältnisses bleibt Budenheim auf Tabellenplatz zwei.

Zum Spielerkader gehörten:
T.Hoffmann, C.Simon, M.Vanhoefen, N.Dörr, P.Völckers, M.Wein (1), T.Schimmer, D.Höhndorf, M.Hoffmann, V.Weiß (1), N.Murana, J.Brunn, J.Maerz, R.Mendes, A.Ali Abdi, T.Ludwig, D.Knob

 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim – SV Bretzenheim 12    Spielausfall / Nichtantritt Gast   2:0
(28. April 2019)

Nichtantritt der Gäste SV Bretzenheim 12

Das für Sonntag angesetzte Spiel zwischen dem FVB (Tabellenzweiter) und dem Vierten SV Bretzenheim 12, wurde am Samstag aus Spielermangel von Bretzenheim abgesetzt. Einer Spielverlegung stimmte der FVB in diesem Fall nicht zu, da es in der letzten Saison einige Unklarheiten und fehlende Unterstützung durch die sportliche Leitung von Bretzenheim gab, in einem Entscheidungsspiel um die Aufstiegsrelegation. Weiterhin wäre der FVB wie Bretzenheim heute nur mit einem geschwächten Kader aufgelaufen und so sind dies für den FVB leicht errungene Punkte im Titelkampf. Über den Ausgang des Topspiels gegen den Tabellenführer SV Gau-Algesheim, kann erst in der nächsten Woche berichtet werden. Diese Spiel wurde am 1. Mai ausgetragen.

Nächstes Heimspiel für den FVB ist dann am 05.05.19 um 15 Uhr auf dem Waldsportplatz gegen die TSG Schwabenheim. Das Vorrundenspiel hatte man mit 1:6 klar für sich entschieden. Ebenfalls am Sonntag spielt die 2. Mannschaft. Spielbeginn ist um 12:30 Uhr und man trifft auf die SG Bingerbrück/Weiler III.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FC Aksu Mainz – FV Budenheim                                                     1:4 (1:2)
(14. April 2019)

Souveräner 1:4 Auswärtssieg gegen FC Aksu Diyar Mainz

Am Sonntag spielte der FV Budenheim gegen 12:30 Uhr gegen FC Aksu Diyar Mainz. Der FC Aksu belegt den siebten Tabellenplatz und die Partie wurde auf dem Kunstrasenplatz der Bezirkssportanlage in Mombach ausgetragen. Im Hinspiel hatte der FVB mit Aksu keine Probleme und konnte einen 6:1-Heimerfolg verbuchen. Nach der Niederlage letztes Wochenende im Duell bei der SG Sponsheim/Dromersheim/Dietersheim, durfte der FVB sich keinen weiteren Ausrutscher erlauben. Der FVB begann offensiv und stellte seine spielerische Stärke unter Beweis. Aksu hielt gut dagegen und eroberte sich immer wieder den Ball, um anschließend mit langen Bällen zu kontern. Bei einem Angriff von Aksu und dichtem Gedränge vor dem Budenheimer Tor, viel nach einem verdeckten Schuss unerwartet der Treffer zum 1:0 für Aksu und der FVB geriet in Rückstand. Weiter ging es im Spiel und Budenheim gelang schließlich in der 35. Spielminute durch David Höhndorf der Ausgleichstreffer zum 1:1. Das Spiel war kein Vergleich zum letzten Auswärtsspiel. Heute stimmte die Einstellung und die Mannschaft wollte gewinnen. Budenheim drückte weiter und so war es erneut David Höhndorf, der mit seinem zweiten Treffer (42. Minute) die 1:2 Führung erzielte. Ein harmloser Zweikampf im Mittelfeld vor der Pause, veranlasste einen Spieler von Aksu handgreiflich zu werden. Hierfür sah er vom Unparteiischen die rote Karte und Aksu musste die verbleibende Spielzeit in Unterzahl bestreiten.
In Spielhälfte zwei setzte der FVB nahtlos sein Spiel dort fort, wo er aufgehört hatte. Es wurden sich weitere Tormöglichkeiten erspielt, die jedoch nicht zum Erfolg führten. Die heimischen Zuschauer feuerten vom Seitenrand ihre Mannschaft an und der FVB musste dringend einen weiteren Treffer erzielen, um Ruhe ins Spiel und einen sicheren Sieg mit nach Hause nehmen zu können. Dem eingewechselten Nick Murana gelang schließlich der 1:3 Treffer in der 66. Minute und die Partie sollte somit entschieden sein. Aber Budenheim wollte mehr. Bei einem Angriff in der 80. Minute konnte Kapitän Philipp Völckers mit einem unhaltbaren Distanzschuss für den Torhüter von Aksu, das 1:4 erzielen und den Endstand in der heutigen Partie herstellen. Nach Ostern erwartet der FVB den Tabellenvierten SV Bretzenheim 12 in einem weiteren Topspiel zu Hause. Budenheim muss sich sehr gut auf dieses Spiel vorbereiten, weil dieses in der Vorrunde mit 4:2 verloren ging.

Zum Spielerkader gehörten:
T.Hoffmann, M.Vanhoefen, L.Brunnett, P.Völckers, M.Wein, T.Schimmer, D.Höhndorf, M.Hoffmann, V.Weiß, R.Mendes, D.Knob, J.Brunn, A.Ali Abdi, P.Nikolay, N.Murana

Am Sonntag, den 28.04.19 erwartet der FVB den SV Bretzenheim 12 gegen 15:00 Uhr auf dem Waldsportplatz.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

SG Sponsheim/Dromersh./Dietersheim – FV Budenheim               2:0 (1:0)

Schwache Leistung in Sponsheim führt zu einer 2:0 Niederlage

Der FV Budenheim spielte im Topspiel am Sonntag gegen den Tabellendritten, die Spielgemeinschaft Sponsheim/Dromersheim/Dietersheim. In der Vorrunde konnte man dieses wichtige Spiel mit 2:0 für sich entscheiden. Mit einer Niederlage würde man die Gefahr eingehen, die Tabellenführung an den Verfolger Gau-Algesheim abzugeben. Auf Budenheim wartete ein nicht sehr gut bespielbarer Naturrasen. Das Gelände war sehr ungleichmäßig und kein Vergleich zu den Plätzen, auf die man sonst in der Klasse traf. Dies sollte ein klarer Vorteil für die Hausherren sein. Keine der beiden Mannschaften, konnte sich zu Beginn der Partie, einen entscheidenden spielerischen Vorteil erkämpfen. Nach der ersten Viertelstunde konnte man als Zuschauer erkennen, dass Sponsheim sich den Sieg durch intensive Zweikämpfe und dem Wissen um die Platzverhältnisse, erarbeiten wollte. Viele Fouls, die der Schiedsrichter nicht ahndete, erregten die Gemüter auf beiden Seiten. Bei einem Angriff von Sponsheim auf das Budenheimer Tor, kam es bei einem wilden Durcheinander zur 1:0 Führung. Bei dieser Aktion verletzte sich der Budenheimer Abwehrspieler Marcel Vanhoefen im Zweikampf und musst ausgewechselt werden. In der weiteren Spielzeit konnte man deutlich sehen, dass Budenheim sich mit den Platzverhältnissen schwer tat und viele einfache Bälle im Zuspiel an den Gegner verlor. Mit diesem 1:0 Rückstand ging es dann in die Pause.
Hälfte zwei des Spiels, setzte spielerisch nahtlos an die erste Spielhälfte an. Budenheim versuchte sein Möglichstes, kam aber einfach nicht richtig ins Spiel. In der 63. Spielminute, bei einem für den Zuschauer harmlosen Angriff von Sponsheim, führte eine ungeordnete Abwehr des FVB, zur 2:0 Führung. In dieser Situation hatte leider die Abstimmung zwischen Torwart und Abwehr überhaupt nicht gestimmt. Budenheimer wurde zwar langsam spielerisch stärker, konnte aber nicht den erhofften Anschlusstreffer erzielen. Viele Rempeleien und Fouls führten zu einigen gelben Karten in der zweiten Spielhälfte. Budenheim schaffte es nicht mehr, einen Fuß in die Tür zu bekommen und musste eine bittere Niederlage einstecken und die Tabellenspitze an Verfolger Gau-Algesheim abgeben, der am heutigen Tag siegreich war. Fehlte am heutigen Tag der Kampfeswille in der Mannschaft oder war der Zustand des Spielfeldes für die bittere Niederlage verantwortlich? Die Ursache muss schnellstens analysiert und behoben werden, um nicht am Ende der Saison mit leeren Händen da zu stehen und ins Hintertreffen beim Kampf um den Aufstieg in die A-Klasse zu geraten.

Zum Spielerkader gehörten:
T.Hoffmann, M.Vanhoefen, L.Brunnett, P.Völckers, M.Wein, T.Schimmer, J.Maerz, M.Hoffmann, V.Weiß, R.Mendes, D.Knob, J.Brunn, T.Ludwig, N.Dörr, C.Simon, A.Ali Abdi, P.Nikolay

Am Sonntag, den 14.04.19 findet bereits gegen 12:30 Uhr das Auswärtsspiel gegen FC Aksu Mainz, auf der Bezirkssportanlage Mombach, statt.

SG Sponsheim/Dromersh./Dietersheim II – FV Budenheim II         3:1
(07. April 2019)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim – TSG 1846 Bretzenheim III                                     2:0 (1:0)
(31. März 2019)

TSV 1846 Bretzenheim III mit 2:0 geschlagen und Tabellenspitze behauptet

Der FV Budenheim empfing am Sonntag den Tabellenzwölften aus Bretzenheim. In der Vorrunde hatte die Mannschaft das Spiel mit einem klaren 0:6 für sich entschieden. Budenheim übernahm von Anfang an die Führungsrolle im Spiel. Es wurde überwiegend auf das Tor von Bretzenheim gespielt. Viele Bälle des FVB gingen im Angriff allerdings ins Leere oder blieben im Mittelfeld hängen. Nach einer Vorlage von Tim Schimmer über rechts außen, stand Jesse Maerz genau richtig und konnte in der 15. Minute den Führungstreffer zum 1:0 erzielen. Wackernheim versuchte Ruhe ins Spiel zu bekommen und ebenfalls vor dem Budenheimer Tor zum Abschluss zu kommen. Allerdings waren die abgegebenen Bälle nie wirklich gefährlich für unseren Torwart und so stand es zur Halbzeit 0:1.
Budenheim kam motiviert aus der Halbzeitpause zurück und versuchte schnellstens den zweiten Treffer zu erzielen, um Sicherheit ins Spiel zu bringen. Dies gelang jedoch nicht wie erhofft, wegen des aufmerksamen und gut parierenden Torhüters von Bretzenheim. Es dauerte bis 10. Minuten vor Schluss, bevor Tim Schimmer das erlösende 2:0 für Budenheim erzielte. Mit diesem Sieg holte sich der FVB drei weitere Punkte und sicherte sich auch die Tabellenspitze. Es bleibt weiter spannend, weil die direkten Verfolger ebenfalls siegten und somit an Budenheim dran bleiben.

Zum Spielerkader gehörten:
T.Hoffmann, M.Vanhoefen, L.Brunnett, P.Völckers, T.Schimmer (1), D.Höhndorf, J.Maerz (1), V. Weiß, R.Mendes, D.Knob, M.Jansen, J.Brunn, C.Simon, M.Hoffmann, A.Ali Abdi, P.Nikolay

Am Sonntag, den 07.04.19 um 15:00 Uhr Auswärtsspiel in Bingen-Sponsheim gegen den Tabellendritten SG Sponsheim/Dromersh./Dietersheim. Die 2te Mannschaft spielt bereits gegen 12:30 Uhr gegen die 2te Mannschaft von Sponsheim.

FV Budenheim II – TSG 1848 Heidesheim II                                    5:0 (1:0)

Kantersieg auf dem Waldsportplatz  !
Die 1b des FVB schlägt die TSG Heidesheim mit 5:0 (1:0)

Die Zuschauer sahen am Sonntag das bisher beste Saisonspiel der Budenheimer Zweite. Bereits in den letzten Begegnungen nach der Winterpause spielte die 1b sehr gut, schaffte es aber aufgrund vieler Leichtsinnsfehler und der mangelnden Chancenverwertung nicht, das auch in Ergebnisse umzumünzen. Das war diesmal ganz anders. Über 90 Minuten boten die Budenheimer eine starke, auch mannschaftlich geschlossene Leistung, obwohl die Innenverteidigung umgestellt werden musste. Bereits vor der Pause hätte es mehr als der Treffer von Philipp Nicolay sein können. Die Heidesheimer hatten bis dahin zweiTorchance, das Gros aber lag auf Seiten der Gastgeber.
Nach der Pause spielte nur noch der FVB. Einige Chancen blieben zwar ungenutzt, aber ab der 60. Minute klingelte es noch vier Mal im Heidesheimer Kasten. Dorin Mirca mit einem Doppelpack, Marcel Kraft und Tobi Friedl sorgten für den bisher höchsten Saisonsieg, der seine Ursache aber in der Tatsache hatte, dass das komplette Team sehr stark spielte.

Fazit: Was bei der 1b möglich ist, wenn keine dummen Fehler gemacht werden, zeigte diese Spiel eindrucksvoll.

Für den FVB spielten:
Jonas Brunn,  Patrick Held, Manuel Wagner, Dorin Mirca, Flo Stritter, Oliver Schlürmann, Chris Kraft, Marcel Kraft, Awale, Ranbo, Luca Dörr, Philipp Nicolay, Chris Simon, Tobi Friedl

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim – TSV Wackernheim II                                             3:1 (0:0)
FSG Jugenheim/Partenheim II – FV Budenheim II                          2:0
(24. März 2019)

Nach kampfbetontem Spiel zurück an die Tabellenspitze der B-Klasse Mainz-Bingen West

Der FV Budenheim empfing am Sonntag die Reserve von TSG Wackernheim II auf dem Waldsportplatz. In der Vorrunde entschied der FVB das Spiel mit 0:5 für sich. Die TSG Wackernheim belegt derzeit den letzten Tabellenplatz und kann in der Saison erst 3 Siege aufweisen. Im Vergleich zum FVB der mit 16 Siegen und vier Niederlagen auf Tabellenplatz zwei liegt. Das Spiel sollte einen hohen Unterhaltungswert haben und man sollte davon ausgehen, auch einige Tore in dieser Partie zu sehen. Mehr Tore als die Elf von Uwe Amberger (85) hat bisher niemand in der B-Klasse erzielt.
Von Beginn an Ergriff der FVB die Initiative und versuchte mit seiner Offensivabteilung den Führungstreffer zu erzielen. Die Abwehr von Wackernheim machte hier dem FVB jedoch einen Strich durch die Rechnung. Begünstigt wurde dies auch durch das ungenaue Passspiel des FVB. Viele Angriffsversuche über die Außen kamen nicht in der Spitze an oder blieben in der Abwehr von Wackernheim hängen. Kurz vor der Halbzeit kam es kurz hintereinander bei einem Kampf um den Ball, zu zwei Verletzungen auf Seiten des FVB und die ersten Auswechslungen mussten vorgenommen werden. So ging es mit einem enttäuschenden 0:0 in die Kabine.

Unmittelbar nach dem Anstoß, wurde die Bewegung eines Wackernheimer Abwehrspielers im eigenen Strafraum, als Handspiel vom Unparteiischen gesehen und er zeigte auf den Elfmeterpunkt. Tim Schimmer verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:0 Führungstreffer. Mit einem platzierten Schuss in die linke Torecke, ließ er dem Wackernheimer Torhüter keine Chance. In der 67. Spielminute konnte Jesse Maerz, nach einer guten Vorlage von Tim Schimmer, das 2:0 erzielen. Der Unparteiische lies viele kleinere Fouls durchgehen. Wackernheim wurde stärker und konnte bei einem Angriff auf das Budenheimer Tor, den unerwarteten Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. Damit wurde es nochmals spannend und der FVB musste nachlegen, wollte er nicht seinen fest eingeplanten Sieg in Gefahr bringen. Ungefähr zehn Minuten vor Spielende, konnte David Höhndorf seine Chance nutzen und den 3:1 Siegtreffer erzielen. Vor dem Ende der Begegnung gab es nach einem Foul an einem Budenheimer Spieler eine rote Karte für Wackernheim. Durch diesen Sieg übernimmt der FV Budenheim die Tabellenspitze, da Tabellenführer Gau-Algesheim patzte und am heutigen Tag nur unentschieden spielte. Für die kommenden Spiele muss der FVB in seinem Abschluss effektiver werden und seine Chancen besser nutzen. Viele einfache Bälle gehen im Mittelfeld bereits verloren. Die Rückrunde lässt auf weitere spannende Spiele hoffen.

Zum Spielerkader gehörten:
J.Brunn, L.Brunnett, D.Weber, P.Völckers, M.Wein, T.Schimmer (1), D.Höhndorf (1), J.Maerz (1), M.Hoffmann, V. Weiß, N.Murana, L.Dörr, C.Simon, M.Vanhoefen, R.Mendes, J.Gomes, D.Knob, M.Jansen

Am Sonntag, den 31.03.19 empfängt der FVB um 15:00 Uhr den TSV 1846 Bretzenheim III auf dem Waldsportplatz. Die 2te Mannschaft spielt um 12:30 Uhr gegen die TSG 1848 Heidesheim II.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim – SpVgg Viertäler                                                    5:0 (1:0)
(17. März 2019)

1. Mannschaft mit einem 5:0 Sieg gegen die SpVgg Viertäler zurück in die Erfolgsspur

Am Wochenende musste die 1. Mannschaft gegen die SpVgg Viertäler auflaufen. Ein Sieg war Pflicht, nachdem man die Woche zuvor durch eine unnötige Niederlage die Tabellenführung abgegeben wurde. Das Hinspiel in der Vorrunde konnte man damals mit 2:4 für sich entscheiden. Budenheim versuchte schnell den Führungstreffer zu erzielen, um klar zu stellen, wer hier der Hausherr ist. In einem abwechslungsreichen Spiel erzielte schließlich David Höhndorf in der 20. Minute den Führungstreffer zum 1:0 für Budenheim. Es ergaben sich zwar auf beiden Seiten die eine oder andere Abschlussmöglichkeit, am Spielergebnis änderte dies jedoch nichts und so ging Budenheim mit diesem 1:0 in die Pause.
In der zweiten Hälfte stellte sich zuerst keine Besserung ein. Das Spiel wurde wie so oft ruppiger und die ersten gelben Karten wurden vom Unparteiischen gezeigt. In der 70. Minute platzte Nick Murana schließlich der Kragen und er konnte bei einem weiteren Angriff endlich das 2:0 für den FVB erzielen. Dieses zweite Tor schien eine Erlösung gewesen zu sein, denn direkt darauf folgte in der 72. Minute durch Tim Schimmer und in der 75. Minute durch Manuel Wein die Treffer zum 3:0 und 4:0. Damit war das Spiel entschieden und den Abschluss setzte Nick Murana in der 89. Minute mit seinem zweiten Treffer zum 5:0. Am nächsten Wochenende kommt der Tabellenletzte TSV Wackernheim II nach Budenheim, den man im Hinspiel mit 5:0 geschlagen hatte.

Zum Spielerkader gehörten:
J.Brunn, M.Vanhoefen, V. Weiß, L.Brunnett, N.Murana (2), M.Wein (1), M.Hoffmann, D.Weber, T.Schimmer (1), D.Höhndorf (1), J.Maerz, L.Dörr, N.Dörr, C.Simon, P.Völkers, D.Knob, J.Gomes

Am Sonntag, den 24.03.19 erwartet der FVB um 15:00 Uhr den TSV Wackernheim II auf dem Waldsportplatz. Die 2te Mannschaft hat an diesem Tag ein Auswärtsspiel um 12:30 Uhr gegen die FGS Jugenheim/Partenheim II in Jugenheim.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

SG Gensingen/Grolsheim – FV Budenheim                                    2:1 (1:0)
(10. März 2019)

1. Mannschaft lässt Federn im ersten Meisterschaftsspiel und unterliegt 2:1 gegen die SG Gensingen/Grolsheim

Der FV Budenheim ist der große Verlierer des ersten Restrückrunden-Spieltags in der Fußball-B-Klasse Mainz-Bingen West. Das Team von Uwe Amberger unterlag beim bisherigen Tabellensiebten SG Gensingen/Grolsheim überraschend mit 1:2 und musste die Tabellenführung an Verfolger SV Gau-Algesheim abgeben.
Ohne Trainer Uwe Amberger reiste man zum Auswärtsspiel nach Gensingen. Bei widrigem Wetter und starken Windböen fand das Spiel auf dem Naturrassenplatz in Gensingen statt. Dies war ein Vorteil für Gensingen, die den Naturrasen kannten und auch mit den dort am heutigen Tag herrschenden Windverhältnissen besser klar kamen. Das Spiel wurde vom Schiedsrichter pünktlich begonnen. Budenheim bekam den Ball zu Beginn des Spiels nicht richtig unter Kontrolle. Pässe kamen nur selten an und der eine oder andere Ball wurde durch den Wind ins Aus getragen. Hiervon war Gensingen auch betroffen, aber nicht ganz so stark wie die Budenheimer. Bei einem Angriff auf das Budenheimer Tor geriet man in der 18. Minute durch ein Eigentor mit 1:0 in Rückstand. Budenheimer versuchte zwar auch zum Abschluss zu kommen, bliebe hierbei jedoch erfolglos und ging mit diesem Rückstand in die Pause.
Nach der Pause kämpfte Budenheim um den Ausgleich und kam nun auch besser ins Spiel und die Bälle kamen, soweit möglich, auch beim eigenen Spieler an. Ein Foulelfmeter in der 55. Spielminute musste herhalten, um den Ausgleich herzustellen. Ausgeführt wurde der Strafstoß durch Tim Schimmer, der den Ball sicher im gegnerischen Tor versenkte. Es begann nun die Zeit der Hektik im Spiel und die Aggressivität nahm zu. Dies blieb nicht ohne Folgen und der Schiedsrichter verteilte einige gelbe Karten wegen unsportlichen Verhaltens. Die Entscheidungen des Unparteiischen konnten von den Spielern und Zuschauern nicht immer nachvollzogen werden. Das Verhalten der Spieler wurde durch die Einheimischen Zuschauer noch gefördert. Schließlich konnte Gensingen einen Angriff auf das Budenheimer Tor in der 72. Minute zum 2:1 nutzen und Jonas Brunn musste erneut hinters sich greifen. Bei einem Angriff von Budenheim in der 78. Minute, wurde ein Foul an Tim Schimmer als Schwalbe vom Schiedsrichter gewertet und mit „Gelb-Rot“ geahndet. Budenheim musste die verbleibende Spielzeit nun mit zehn Mann bestreiten. Da Gensingen auch nicht zimperlich war und bereits einige Spieler vorbelastet waren, gab es hier noch zweimal „Gelb-Rot“ (82. und 90. Minute). Dies alles änderte jedoch nichts am Spielstand und Budenheim musste ohne Punkte die Rückreise nach Budenheim antreten.

Zum Spielerkader gehörten:
J.Brunn, C.Simon, M.Vanhoefen, D.Weber, M.Wein, T.Schimmer (1), D.Höhndorf, J.Maerz, V.Weiß, J.Gomes, N.Murana, T.Dörr, N.Dör, L.Brunnett, R.Mendes, A.Ali Abdi, T.Ludwig

Am Sonntag, den 17.013.19 erwartet der FVB um 15:00 Uhr die SpVgg Viertäler auf dem Waldsportplatz und hofft auf zahlreiche Unterstützung durch die Zuschauer.

SG Gensingen/Grolsheim II – FV Budenheim II                              2:2 (2:2)

Starkes Spiel aber zu wenig Ertrag !
Die 1b des FVB muss sich bei der SG Gensingen/Grolsheim mit einem 2:2 begnügen

Zum Neustart nach der Winterpause war die Zweite des FV Budenheim bei der SG Gensingen/Grolsheim gefordert. Der FVB war sofort hellwach und nach 20 Minuten stand es 2:0. Zunächst sorgte Marcel Polat nach starkem Pass in die Tiefe von Flo Stritter für die Führung. Kurz danach verwertete Dominik Knob ein Zuspiel von Olli Schlürmann zum zweiten Treffer. Die Budenheimer hatten das Spiel voll im Griff, hätten aber noch 2-3 weitere Tore erzielen müssen. Mehrfach stand den Gastgebern das Glück zur Seite und zweimal den Budenheimern das Aluminium im Weg. Zwei schlecht verteidigte Aktionen der Gastgeber, eine nach einem eigenen Eckstoß, stellten den Spielverlauf bis zur Pause auf den Kopf.
Nach dem Wechsel war die FVB-Zweite weiterhin die technisch überlegene Mannschaft. Die SG setzte viel Kampf dagegen, der bisweilen die Grenze des Erlaubten überschritt. In der Schlussphase hatte Budenheim noch drei sehr gute Chancen, die leider ungenutzt blieben.

Fazit: Bis auf die beiden Aussetzer, die zu den Gegentoren führten und der mäßigen Chancenverwertung, ein starkes Spiel.

Für den FVB spielten:
Luca Dörr, Chris O’Neal, Patrick Held, Max Diehl, Manuel Wagner, Dorin Mirca, Flo Stritter, Neal Korn, Lukas Best, Dominik Knob, Marcel Polat, Oliver Schlürmann, Chris Kraft, Ayvon Merkis, Johnny Weissmüller

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim – TSG Drais                                                             4:0 (3:0)
(09. Dezember 2018)

Ungefährdeter 4:0 Sieg gegen TSG Drais - Abschluss 2018 als Tabellenführer

Das letzte Meisterschaftsspiel im Jahr 2018, gegen die TSG Drais, stand am Wochenende auf dem Programm des FV Budenheim. Mit einem Sieg würde der FVB an der Tabellenspitze der B-Klasse Mainz-Bingen West überwintern. Die letzten drei Aufeinandertreffen endeten mit einem Budenheimer Erfolg (3:1, 6:1, 2:0) und somit war Budenheim der klare Favorit am heutigen Spieltag. Budenheim ergriff von der ersten Spielminute an die Initiative, um den Gästen von Beginn an den Schneid abzukaufen. Die TSG Drais im Aufwind aus den zurückliegenden Spielen hielt gut dagegen. Erst mit einem wunderschönen und unhaltbaren Distanzschuss ins rechts obere Eck des Drais‘er Tors durch Dennis Weber (16.), konnte der FVB das Führungstor zum 1:0 erzielen. Der FVB behielt das Spiel in seiner Hand. Angriffe auf das eigene Tor konnten von der Hintermannschaft oder durch Keeper Thomas Hoffmann geklärt werden. Bei einem weiteren Angriff und dichtem Gedränge vor dem gegnerischen Tor, erzielte Vincent Weiß in der 30. Minute den zweiten Treffer für gelb/schwarz. Kurz vor der Pause gelang schließlich Tim Schimmer (44.) der Treffer zum 3:0 Pausenstand.
Budenheim und Drais kehrten nach der Halbzeitpause unverändert zurück aufs Spielfeld. Auf der komfortablen Führung wollte der FVB sich nicht ausruhen und stürmte munter weiter auf das Tor von Drais. Drais hatte zu dieser Zeit nicht viele Möglichkeiten sich spielkritische Situationen zu erkämpfen und zum Abschluss vor dem Budenheimer Tor zu kommen. Der FVB versuchte mit langen Pässen seine Stürmer in Positionen zu bringen, was aber letztendlich nicht zum Ziel führte. Kurz vor Spielende konnte der FVB nochmals jubeln, als Manuel Wein (87.) den Drais‘er Torwart überwand und das Tor zum 4:0 Endstand erzielte. Ein verdienter Sieg für den FVB. In keiner Spielminute konnte der Budenheimer Sieg durch Drais ernsthaft gefährdet werden. Nach einer überragenden Vorrunde und den ersten Rückrundenspielen, kann Budenheim als Tabellenerster in die Winterpause gehen und hat in den anstehenden Spielen alle Möglichkeiten in der Hand das gesteckte Ziel "Aufstieg" zu erreichen. Der FVB bedankt sich bei den Zuschauern, die bei allen Witterungslagen die Mannschaft unterstützen und natürlich auch bei seinen Sponsoren, ohne die ein Spielbetrieb nur sehr schwer möglich wäre. Die Mannschaft und der FVB wünscht den Budenheimern eine schöne Weihnacht und alles Gute für das kommende Jahr und hofft auf tatkräftige Unterstützung aus der Bevölkerung, bei den anstehenden Spielen. Erstes Spiel im Jahr 2019, ist am 10.03.2019. An diesem Tag treffen 1. und 2. Mannschaft in einem Auswärtsspiel auf die SG Gensingen/Grolsheim, Eine Woche später, am 17.03.2019, erwartet der FVB die SpVGG Viertäler um 15:00 Uhr zum ersten Heimspiel auf dem Budenheimer Waldsportplatz.

Zum Spielerkader des FVB gehörten:
T.Hoffmann, M.Vanhoefen, C.Simon, L.Brunnett, D.Weber (1), P.Völckers, M.Wein (1), T.Schimmer (1), D.Höhndorf, V.Weiß (1), J.Gomes, J.Brunn, M.Hoffmann, R.Mendes, A.Ali Abdi, P.Nikolay, N.Murana

FV Budenheim II – TSG Drais II                                                       4:4 (1:0)

Pleiten, Pech und Pannen  !
Die 1b des FVB spielt trotz erneuter Überlegenheit nur 4:4 gegen Drais

Die letzten Spiele der Budenheimer standen unter dem Motto: Gut gespielt aber trotzdem verloren. Diese Serie wurde zwar gegen die TSG Drais beendet, doch zufrieden waren nur die Gäste, die eigentlich nicht wussten, wie sie diesen Punkt gewonnen hatten. Wie zuletzt begann die Zweite stark, dominierte den Gegner und kam auch zu Torchancen. Nach einer halben Stunde erzielte Ricardo die verdiente Führung.
Nach der Pause sahen die Zuschauer zunächst ein ausgeglichenes Spiel, ehe Budenheim erneut das Heft in die Hand nahm. Nach einer Stunde erzielte erneut Ricardo das 2:0. Die Gäste benötigten mal wieder die Mithilfe der FVB-Verteidigung um zehn Minuten später zum Anschluss zu kommen. Budenheim blieb aber dominant und nach toller Vorarbeit von Tim Hieke, stellte Manu Wagner den alten Abstand wieder her. Ein unglückliches Eigentor und erneut ein schwach abgewehrter Gästeball sorgten dann doch noch für den Ausgleich der Gäste. Es war zum Verzweifeln. Aber die 1b spielte weiter nach vorne. Ricardo war nur durch ein Foul im Strafraum zu bremsen und Philipp Nicolay versenkte den Elfer zum 4:3. Aber es sollte wieder nicht reichen, denn kurz vor Schluss wurde ein eigentlich harmloser Freistoß zum zweiten Mal ins eigene Tor gelenkt.

Fazit: Jetzt ist erst Mal Pause bis ins nächste Jahr. Dann ist Weihnachten vorbei und die 1b hört hoffentlich auf, den Gegnern Geschenke zu machen.

Für den FVB spielten:
Jonas Brunn, Tim Genz, Nick Murana, Chris O’Neal, Max Diehl, Tim Ludwig, Manuel Wagner, Philipp Nicolay, Awale, Ricardo Mendes Fereira, Oliver Schlürmann, Chris Kraft, Ayvon Merkis, Tim Hieke

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

Nachspielzeit - Interview der Woche mit Uwe Amberger
(06. Dezember 2018 / FuPa.net, Autor Nolan Wagner)

"Es passt einfach"

"Nachspielzeit" mit Uwe Amberger +++ Der Trainer des FV Budenheim spricht über seine überragende Offensive, den wichtigsten Rückhalt im Team und eine neue Marschroute der Gegner

Mainz-Bingen.
Der FV Budenheim ist nach 17 Spielen in der B-Klasse Mainz-Bingen West auf dem ersten Platz. Zwar besitzt man mit 21 Gegentreffern die zweitbeste Defensive, das große Prunkstück ist aber die Offensive. 75 Tore stehen bereits auf dem Konto, von 14 verschiedenen Schützen. Seitdem Uwe Amberger wieder Trainer des Vereins ist, geht es in Budenheim steil bergauf. Seine Bilanz der letzten und aktuellen Saison: 37 Spiele, 31 Siege, ein Unentschieden und fünf Niederlagen. Wir sprachen mit dem 52-jährigen Erfolgstrainer über die Stärken des Teams, einen ganz besonderen Spieler und das Ziel für die nächsten Jahre.


FuPa: Herr Amberger, welche Gründe sehen Sie für die bereits beschriebene starke Spielzeit?
Amberger
: Wir besitzen wie letztes Jahr eine gute Mannschaft und sind breit aufgestellt. Auf Ausfälle können wir immer gut reagieren und schicken stets eine schlagfertige Truppe auf den Platz. Besonders in der Offensive läuft es bei uns rund. Durch unsere vielen torgefährlichen Spieler ist es für den Gegner schwer, uns zu verteidigen.

Gibt es Spieler, die sich hervorheben würden?
Nein. Die Mannschaft steht im Vordergrund und ist der Star. Viele schauen bei uns auf die Offensive. Ein spezieller Spieler ist aber auch unser Torwart Thomas Hoffmann, der mit seinen 48 Jahren ein richtig toller Rückhalt ist. Mit seiner Routine und seinem Trainingsfleiß kommt er bei unseren jungen Spielern gut an und ist absolut anerkannt.

Wie haltet ihr eure Leistungsträger in Budenheim?
Überzeugen müssen wir keinen von uns. In den Gesprächen mit neuen potenziellen Spielern legen wir lediglich unser Konzept vor, das kommt dann in der Regel gut an. Bei den Jungs, die bereits hier sind, ist es so, dass viel miteinander gelacht wird und der Spaß im Vordergrund steht. Untereinander verstehen sich alle gut und man freut sich auf den Sportplatz zu kommen. Mit Uwe Schmidt und Krystian Blaszczyk hab ich zwei treue Seelen an meiner Seite als Kollegen, die auch einen guten Draht zu unseren Spielern haben. Das ganze Drum-Herum im Verein passt einfach. Ich war schon in einigen Vereinen und kann daher nur positives über Budenheim berichten.

Wer war euer stärkster Gegner diese Saison?
Einen einzelnen Gegner will ich jetzt nicht hervorheben. Jedes Spiel muss erst mal gespielt werden. Was man jedoch in den Spielen gegen uns deutlich sieht, ist die Vorgehensweise gegen uns. Die hat sich zu letztem Jahr schon drastisch verändert. Die meisten Teams versuchen erst einmal tief zu stehen und schauen dann vereinzelt mit Kontern, ob was  nach vorne geht. Gegen uns sind alle immer bemüht und wollen uns stürzen, was ja auch seinen Reiz hat.

Was ist euer Ziel für die Saison?
Wir spielen bisher eine gute Runde und wollen das selbstverständlich in der 2. Saisonhälfte wiederholen. Deshalb betreiben wir ja auch Mannschaftssport. Falls es am Ende der Saison dann nicht zu einem Aufstiegsplatz reicht, geht bei uns die Welt nicht unter. Das Ziel Aufstieg wollen wir dennoch in den nächsten zwei bis drei Jahren angehen und endlich wieder in der A-Klasse spielen. Da gehören wir auch hin, weil wir mit unserer Mannschaft das Zeug dazu haben, uns in einer höheren Klasse zu beweisen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Hassia Kempten – FV Budenheim                                              1:4 (0:3)
(02. Dezember 2018)

1:4 Auswärtssieg beim Schlusslicht FV Hassia Kempten

Ziemlich deutlich waren die Rollen in dieser Paarung verteilt. Tabellenführer Budenheim (39 Punkte) spielt bei Schlusslicht Kempten (5 Punkte). Im Hinspiel hatte der FVB das Spiel locker und verdient mit 12:0 gewonnen. Somit hatte der FV Hassia Kempten in der heutigen Partie nichts zu verlieren und konnte frei aufspielen. Budenheim durfte dagegen nicht patzen, weil die unmittelbaren Konkurrenten Gau-Algesheim und Sponsheim direkt dran waren und nur auf einen Ausrutscher des FVB warten. Das Spiel wurde auf dem Hartplatz in Kempten ausgetragen. Dies sollte gegebenenfalls ein Vorteil für die Hausherren sein, weil ihnen die Platzverhältnisse besser bekannt sind und sie das Spielen auf dem Hartplatz gewohnt waren. Der FVB begann offensiv und wollte seiner Favoritentrolle gerecht werden. Zu Beginn hatten die Spieler allerdings Probleme sich mit den ungewohnten Platzverhältnissen zurechtzufinden. Die Bälle versprangen und so kam es immer wieder zu unnötigen Ballverlusten. In der 14. Spielminute war es Tim Schimmer, der das 0:1 für gelb/schwarz erzielte. Kempten kam auch zu Abschlüssen auf den Budenheimer Kasten, ohne allerdings den Torwart in ernste Verlegenheit zu bringen. Bei einem weiteren Angriff des FVB gelang schließlich Vincent Weiss in der 21. Minute der Treffer zum 0:2. Kempten war aggressiv und versuchte sein Möglichstes, jedoch ohne Erfolg. Hier war der FVB effektiver und konnte in 38. Minute durch Manuel Wein den Spielstand auf 0:3 ausbauen und mit diesem Spielstand auch in die Halbzeitpause gehen.
Die zweite Spielhälfte begann mit einem starken Kempten, die nun wesentlich härter in die Zweikämpfe gingen und somit vermehrt auch Diskussionen auf dem Spielfeld auslösten. Dies blieb nicht ohne Folgen und so gab es auf beiden Seiten auch die eine oder andere gelbe Karte. Schließlich gelang Kempten der Treffer zum 1:3 und daraus sollte Kempten neuen Mut schöpfen. Viele Entscheidungen des Unparteiischen waren auf beiden Seiten der Spieler und auch der Zuschauer nicht nachvollziehbar und so kam unnötige Unruhe in die Partie. Nach einer solchen Entscheidung musste schließlich ein Budenheimer Spieler mit rot das Spielfeld wegen unsportlichen Verhaltens verlassen. Dem FVB wollte einfach kein weiterer Treffer gelingen, um hier die Vorentscheidung zu treffen. In Unterzahl gelang dem FVB schließlich in der 79. Minute durch Christian Simon der Treffer zum 1:4. Damit sollte die Partie entschieden sein. Neben einigen weiteren Torabschlüssen auf beiden Seiten, die allesamt ungefährlich waren und einigen weiteren Foulspielen, wurde die Partie pünktlich vom Schiedsrichter beendet. Im Nachhinein war dieser Sieg am heutigen Tag sehr wichtig, da Verfolger Gau-Algesheim nur unentschieden spielte und die SG Sponsheim ihr Auswärtsspiel verlor. Dadurch führt der FVB mit 42 Punkten die Tabellenspitze in der B-Klasse Mainz Bingen-West an.
Im letzten Spiel in diesem Jahr empfängt der FVB am Sonntag auf Heimischen Feld, die TSG Drais. Diese Partie konnte der FVB in der Hinrunde mit einem 1:3 Sieg für sich entscheiden. Spielbeginn ist um 14:30 Uhr.

Zum Spielerkader des FVB gehörten:
J.Brunn, C.Simon (1), L.Brunnett, D.Weber, P.Völckers, M.Wein (1), T.Schimmer (1), D.Höhndorf, M.Hoffmann, V.Weiß (1), J.Gomes, T.Hoffmann, M.Vanhoefen, R.Mendes, D.Knob, N.Murana

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim – VfL Fontana Finthen II                                         8:0 (2:0)

Souveräner 8:0 Sieg gegen VfL Fontana Finthen

Im ersten Spiel der Rückrunde stand an diesem Wochenende das Heimspiel gegen die VfL Fontana Finthen auf dem Programm. Durch den Kampf um die Tabellenspitze der B-Klasse und dem enttäuschenden Spiel am vorausgegangenen Wochenende, sollte die Mannschaft eine deutliche Leistungssteigerung auf den Platz bringen, um die treuen FVB-Fans zu versöhnen. Der FVB begann voller Tatendrang, aber die ersten Abschlüsse ließen auf sich warten oder verfehlten hierbei immer wieder das Tor. Erst in der 29. Spielminute konnte Marius Hoffmann das Tor zum 1:0 erzielen. Finthen kämpfte und bei einem Angriff des FVB in der 40. Minute wurde ein Budenheimer Spieler im 16-Meter-Raum gefoult und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Nach sicherer Verwandlung durch Tim Schimmer zum 2:0, äußerte der Finther Torhüter seinen Unmut über die getroffene Entscheidung und erhielt hierfür die rote Karte. Finthen musste die verbleibende Spielzeit nun ohne Torhüter und zehn Mann auskommen. Ein Feldspieler übernahm die Position des Torhüters. In der Restzeit konnte der FVB diesen Vorteil allerdings nicht für sich nutzen und so ging es mit dem 2:0 in die Spielpause.
Vom Trainer in der Pause auf die neue Spielsituation taktisch umgestellt, konnte Tim Schimmer durch einen Doppelpack in der 46. und 47. Minute das Ergebnis auf 4:0 ausbauen. Finthen wurde von der Budenheimer offensive direkt nach dem Anpfiff förmlich überrumpelt. In der 60. Minute war es erneut Tim Schimmer der mit seinem vierten Treffer auf 5:0 erhöhte. Dies schien heute eindeutig der Tag unseres Stürmers Tim Schimmer zu werden. Der FVB stürmte weiter und so konnte Kapitän Philipp Völckers in der 75. Minute das Ergebnis auf 6:0 ausbauen. Der heutige Sieg für den FVB war damit mehr als sicher und es sollte nicht Schluss damit sein. Manuel Wein war es, der durch einen Doppeltreffer in der 81. und 82. Minute die finalen Treffer zum 7:0 und 8:0 erzielte und dabei gleichzeitig den Endstand am heutigen Tag herstellte. Ein überragender Rückrundenstart für den FVB.
Am nächsten Wochenende trifft man in Bingen auf den Tabellenletzten FV Hassia Kempten. Spielbeginn ist um 14:30 Uhr. Hier ist nach dem 12:0 Sieg in der Vorrunde ein klarer Sieg zu erwarten.

Zum Spielerkader des FVB gehörten:
J.Brunn, C.Simon, L.Brunnett, P.Völckers(1), M.Wein(2), T.Schimmer(4), D.Höhndorf, M.Hoffmann(1), V.Weiß, J.Gomes, N.Murana, T.Hoffmann, M.Vanhoefen, D.Weber, R.Mendes, P.Nikolay, D.Knob

FV Budenheim II – TSG Sprendlingen II                                         2:7 (0:3)
(25. November 2018)

Katastrophale Defensive !
Die 1b enttäuscht beim 2:7 (0:3) gegen Sprendlingen

Fehlstart in die Rückrunde. Gegen ein Mannschaft, die eigentlich nicht besser war, setzte es eine herbe Klatsche. Wie in den letzten Spielen waren die Budenheimer im Feld die aktivere Mannschaft, aber drei mentale Aussetzer der FVB-Defensive nutzten die Gäste zu Toren. Besonders ärgerlich, da mehr Toraktionen von unsere 1b ausgingen.
Nach der Pause verstärkte sich der Druck auf das Sprendlinger Tor und Marcel Polat konnte verkürzen. Dann jedoch wieder das Gleiche wie in der ersten Hälfte. Allen weiteren Toren der Gäste gingen schlimme individuelle Fehler der Budenheimer Abwehr voraus. Awale konnte fünf Minuten vor Schluss noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

Fazit: Es muss einfach aufhören, dass die 1b selbst für  die Tore der gegnerischen Mannschaften sorgt.

Für den FVB spielten:
Domiknik Kaesmann, Max Diehl, Rambo (Achmed Ali Abdi), Tobi Friedl, Oliver Schlürmann, Chris O’Neal, Chris Kraft, Manuel Wagner, Awale, Ricardo Mendes Ferreira, Marcel Polat, Tim Hieke, Johnny Weismüller, Ayvon Merkis

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim – SNK Bosnjak Mainz                                              2:3 (1:1)
FV Budenheim II – FC Inter Mainz                                                   0:2
(18. November 2018)

Herbstmeisterschaft verspielt durch Heimniederlage gegen SNK Bosnjak Mainz

Auf dem Sportgelände stand an diesem Wochenende das letzte Spiel der Vorrunde gegen SNK Bosnjak Mainz auf dem Programm. Mit einem Sieg könnte man sich die Herbstmeisterschaft in der B-Klasse Mainz-Bingen West sichern. Etwas später als geplant, wurde das Spiel vom Schiedsrichter schließlich angepfiffen. Bosnjak Mainz startete mit schnellem und aggressivem Spiel und ergriff von Beginn an die Initiative und drängte Budenheim in die eigene Hälfte. Bosnjak hatte bei dieser Spielweise den Vorteil der körperlichen Überlegenheit und konnte somit viele Pässe der Budenheimer bereits im Mittelfeld abfangen. Dies blieb natürlich nicht ohne Folgen und es gab einige unschöne Foulszenen und die daraus resultierenden gelben Karten für Bosnjak. Aber die Taktik ging auf und bei einem der vielen Abschlüsse auf das Budenheimer Tor, wurde der Ball unhaltbar für den Torwart zum 0:1 in der 26. Minute verwandelt. In dieser Situation völlig verdient und weitere Tore konnten durch teilweise schöne Paraden von Thomas Hoffmann verhindert werden. Schließlich gelang Manuel Wein vor der Halbzeit der dringend benötigte Ausgleichstreffer zum 1:1 Pausenstand.
Wie würde die zweite Spielhälfte ablaufen, nach der ersten enttäuschenden Hälfte aus Budenheimer Sicht? Leider blieb Bosnjak seiner Spielweise treu und konnte nur wenige Minuten nach dem Start in die zweite Hälfte erneut den Führungstreffer zum 1:2 erzielen. Budenheim kämpfte und versuchte durch clevere Spielzüge und Einzelaktionen den Ausgleich zu erzielen. Durch das ungenaue Zuspiel am heutigen Tag kam man hierdurch jedoch nicht zum Abschluss und musste dem Rückstand weiter hinterherlaufen. Schließlich brachte ein Spielzug den erhofften Erfolg und Tim Schimmer konnte in der 80. Minute den Ball geschickt am Torwart vorbeilenken und den Ausgleich zum 2:2 herstellen. In den letzten verbleibenden Spielminuten wurde von beiden Mannschaften nochmal alles auf eine Waageschale geworfen. Am heutigen Tag sollte sich allerdings die spielerisch stärkere Mannschaft durchsetzen und so gelang Bosnjak kurz vor Spielende der 2:3 Siegtreffer.
Unterm Strich muss man Bosnjak zu diesem Sieg gratulieren, weil sie heute die stärkere Mannschaft war und Budenheim von Beginn an den Wind aus den Segeln genommen hat. Durch diese Niederlage ist der SV Gau-Algesheim mit Budenheim gleichgezogen und bleibt zweiter wegen des schlechteren Torverhältnisses. Die Herbstmeisterschaft ist nach diesem letzten Vorrunden-Spieltag in der B-Klasse allerdings noch nicht entschieden. Die SG Sponsheim/Dromersheim/Dietersheim kann mit einem Sieg im Nachholspiel noch am FV Budenheim vorbeiziehen. Sollte dies geschehen, so kann die Mannschaft auf die erbrachte Leistung in der Vorrunde stolz zurückschauen und die Zuschauer können sich auf Spannende Spiel in der Rückrunde freuen. Einige statistische Angaben zur Vorrunde: Bester Torschütze mit 17 Treffern und erfolgreichster in der B-Klasse ist Tim Schimmer. Karten wurden leider auch einige vergeben. Mit 20x gelb, 1x gelb-rot und 2x rot für den FVB belegt man in der Fairnesstabelle den 4. Platz.

Im ersten Rückrundenspiel trifft man nächsten Sonntag auf dem Waldsportplatz auf VfL Fontana Finthen II. Das Spiel beginnt um 14:45 Uhr. In der Vorrunde konnte der FVB in einem schwer umkämpften Spiel sich den Sieg sichern und mit einem 3:2 Sieg den Platz verlassen.

Zum Spielerkader des FVB gehörten:
T.Hoffmann, M.Vanhoefen, C.Simon, L.Brunnett, D.Weber, P.Völckers, M.Wein, T.Schimmer, D.Höhndorf, P.Nikolay, D.Knob, J.Brunn, R.Mendes, J.Gomes, N.Murana

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

TSVgg Stadecken-Elsheim II – FV Budenheim                                0:3 (0:1)
SV Appenheim/Ockenheim II – FV Budenheim II                             3:2
(11. November 2018)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim – HNK Croatia 95 Mainz                                          3:1 (0:1)
FV Budenheim II – SV Alem. Waldalgesheim II                               3:0
(04. November 2018)

Der dreifache Staubi ! !
Die 1b des FVB schlägt den SV Alemannia Waldalgesheim mit 3:0 (2:0)

Zweiter Heimsieg hintereinander und endlich mal ohne Gegentor. Die 1b dominierte das Spiel von Beginn an. Die Abwehr stand sicher, im Mittelfeld lief der Ball und vorne wurde die Alemannia gut beschäftigt. Blieben die ersten guten Chancen noch ungenutzt, brach Tim ‚Staubi‘ Hieke nach 24 Minuten den Bann. Seinen starken Flügellauf schloss Tim Genz mit einer noch stärkeren Flanke ab und Staubi war mit dem Kopf zur Stelle. Gut zehn Minuten später war es erneut Staubi, der eine Verwirrung in der Gästeabwehr zum 2:0 nutzte. Grundstein für das gute Spiel war das Defensiv-Verhalten der Mannschaft, vor allem im Zentrum.
Waldalgesheim kam sehr motiviert aus der Kabine und wollte sich nicht so einfach in sein Schicksal ergeben. Sie setzten die Budenheimer Abwehr jetzt doch das ein oder andere Mal unter Druck und provozierten dadurch einige Leichtsinnigkeiten der 1b. Allerdings fand sich immer wieder ein FVB-Spieler, der diese Dinge klärte. So blieb diese Phase ohne Folgen. Die Zweite nahm das Heft wieder in die Hand und in der 78. Minute mache Staubi mit seinem dritten Treffer den Deckel endgültig drauf.

Fazit : Die bisher beste Defensivleistung über 90 Minuten (ohne gelbe Karte) und erneut gutes Spiel nach vorne. In Appenheim nächste Woche sollten die Leichtsinnigkeit abgestellt und punktemäßig nachgelegt werden.

Für den FVB spielten:
Dominik Käsmann, Stefan Geist, Tim Genz, Awale, Manuel Wagner,  Max Diehl , Chris O’Neal, Rambo, Tobi Albersmann, Flo Stritter, Tim Hieke, Marcel Polat, Johnny Weissmüller, Chris Kraft

SG Bingerbrück/Weiler III – FV Budenheim II                                 5:0
(01. November 2018)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

TSG Schwabenheim – FV Budenheim                                             1:6 (0:3)
(28. Oktober 2018)

Mit 6:1 Erfolg gegen den TSV Schwabenheim zurück an die Tabellenspitze

Nach zwei Niederlagen in Folge, musste bei frostigen Temperaturen endlich ein 3-Punkte Sieg durch den FVB eingefahren werden, um nicht in Rückstand beim Kampf um den Saisonsieg zu geraten. Durch die Sperre von Tim Schimmer und krankheitsbedingte Ausfälle, Bestand heute für weitere Spieler des Kaders die Chance ihre spielerische Qualität zu zeigen. Dies zeigte der FVB von Beginn an. Im Ballbesitz wurde sofort der direkte Weg zum Gegnerischen Tor gesucht. Es ergaben sich viele Torabschlüsse. Mit dieser Offensive erzielte man durch Manuel Wein in der 11. Minute den Führungstreffer und damit sollte nicht Schluss sein. So dauerte es nur drei Minuten, bevor der Ball durch Philipp Nikolay zum 0:2 im Tor versenkt wurde. Es ging Schlag auf Schlag weiter und so traf erneut in der 31. Minute Philipp Nikolay, mit einem Distanzschuss ins linke untere Eck, zum 0:3. Schwabenheim hatte Mühe dem Tempo des FVB zu folgen. Viele Zweikämpfe konnte der FVB zu seinem Vorteil entscheiden und so war das Ergebnis zur Halbzeit verdient und Schwabenheim konnte sich glücklich schätzen nicht höher zurück zu liegen.
Mit der gleichen Taktik wurde die zweite Halbzeit vom FVB eröffnet und so erzielte zwei Minuten nach dem Anstoß Philipp Völckers den Treffer zum 0:4. Die Abwehr des TSV konnte dem schnellen Angriffsspiel der Budenheimer nicht genügend entgegensetzen und so war es nur eine Frage der Zeit bis das nächste Tor für den FVB fallen sollte. Nach einigen Anläufen war es dann soweit und der FVB erhöhte auf 0:5 durch Christian Simon. In der folgenden Spielzeit wurde das Spiel etwas langsamer und Schwabenheim erspielte sich auch die eine oder andere Möglichkeit zum Torabschluss. Nach einer Flanke von rechts außen auf das Budenheimer Tor verschätzte sich der Budenheimer Keeper und der TSV konnte auf 1:5 verkürzen. Budenheim stürmte weiter auf das Tor des TSV und wollte unbedingt einen weiteren Treffer erzielen. Der Ball fand aber nicht den Weg ins Tor. Man lief sich zu oft in der Abwehrkette des TSV fest oder verfehlte knapp das Tor. Grund zum Jubeln gab es schließlich in der 87. Minute, als Dos Santos Gomes den Ball ins Tor lenkte und den Endstand von 1:6 herstellte. Die wenigen Zuschauer sahen ein schnelles Spiel des FVB und eine kämpferisch starke Mannschaft mit der richtigen Einstellung und dem Willen zum Sieg. Das Spiel des Tabellenführers Sponsheim gegen Bretzenheim wurde wegen Ausfall der Flutlichtanlage abgebrochen, wodurch der FVB wieder an die Tabellenspitze der B-Klasse geklettert ist.
Nächsten Sonntag trifft man bereits gegen 14:30 Uhr auf den Gegner HNK Croatia 95 Mainz. In der letzten Saison trennte man sich in dieser Begegnung in der Hinrunde mit einem 2:2 und in der Rückrunde konnte man die Kroaten mit 3:1 schlagen. Weitere Gegner im November sind der TSVgg Stadecken-Elsheim II (Auswärts am 11.11. um 12:30 Uhr) und der SNK Bosnjak Mainz (Heimspiel am 18.11. um 14:45 Uhr).

Zum Spielerkader des FVB gehörten:
T.Hoffmann, M.Vanhoefen, C.Simon(1), L.Brunnett, P.Völckers(1), M.Wein(1), D.Höhndorf, V.Weiß, R.Mendes, P.Nikolay(2), D.Knob, J.Brunn, D.Weber, J.Maerz, M.Hoffmann, T.Ludwig, J.Gomes(1), A.Ali Abdi

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim – SV Gau-Algesheim                                               0:3 (0:1)

Bittere 0:3 Niederlage gegen SV Gau-Algesheim

Bei strahlendem Wetter empfing man am Sonntag den SV Gau-Algesheim auf heimischen Rasen. Durch den parallel durchgeführten Herbstmarkt fanden viele Zuschauer am Nachmittag den Weg zum Sportplatz. Der FVB bestritt mit seiner Stammelf das Spiel. Gau-Algesheim begann das Spiel von Beginn an sehr offensiv und wurde dafür bereits in der 3. Spielminute mit dem Führungstreffer zum 0:1 belohnt. Der Schock saß, aber die Mannschaft ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und versuchte ihr Bestes, um den Ausgleich zu erzielen. Es war ein abwechslungsreiches und faires Spiel, in dem beide Mannschaften zu Torabschlüssen kamen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich jedoch eine weitere Torchance erspielen und so ging der FVB mit dem 0:1 Rückstand in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel schneller und der FVB stürmte auf das Gau-Algesheimer Tor. Alle Versuche ein Tor zu erzielen, blieben an der gut aufgestellten Abwehrkette von Gau-Algesheim hängen oder wurden letztendlich vom Gästetorwart geklärt. Budenheim kämpfte, aber heute schien der Ball einfach nicht das gegnerische Tor treffen zu wollen. Ein Lattenschuss und ein vergebene Chance von Jesse Maerz ließen den FVB dem Rückstand hinterherlaufen. Bei einem Konter von Gau-Algesheim in der 75. Minute, blieb unserem Torhüter nur ein Foul am Gau-Algesheimer Sürmer. Das Strafstoßtor wurde sich zum 0:2 verwertet. Noch deprimiert vom zweiten Treffer legte Gau-Algesheim nur zwei Minuten später zum 0:3 nach. Eine ungünstige Situation für Budenheim und der FVB sollte es nun sehr schwer haben, das Spiel zu drehen oder ein Unentschieden am heutigen Tag zu erreichen. Durch die an Intensität zunehmenden Zweikämpfe gab es auf beiden Seiten auch einige gelbe Karten. Für Tim Schimmer war in der 80. Minute das Spiel gleich ganz vorbei. Ein Foul an einem Gau-Algesheimer Spieler wurde vom Schiedsrichter mit rot bestraft. In Unterzahl bemühte sich der FVB weiter um einen Treffer, jedoch ohne Erfolg. Ein Ergebnis welches zu hoch gegen den FVB ausgegangen ist und nicht die Leistung widerspiegelt mit dem der FVB gekämpft hat. Durch die zweite Niederlage in Folge musste man am heutigen Spieltag die Tabellenspitze an den Verfolger Sponsheim abgeben.

Nächsten Sonntag spielt man auswärts um 15 Uhr gegen den TSV
Schwabenheim.

Zum Spielerkader des FVB gehörten:
T.Hoffmann, M.Vanhoefen, L.Brunnett, P.Völckers, M.Wein, T.Schimmer, D.Höhndorf, V.Weiß, J.Gomes, P.Nikolay, N.Murana, J.Brunn, C.Simon, J.Maerz, R.Mendes, D.Knob

 

FV Budenheim II – SV Gau-Algesheim II                                         2:1
(21. Oktober 2018)

Wenn der Olli zweimal klingelt  !
Die 1b des FVB dreht das Spiel gegen Gau-Algesheim zum 2:1 (0:1)

Die letzten Spiele der Budenheimer standen unter dem Motto : Gut gespielt aber trotzdem verloren. Diese Serie wurde gegen Gau-Algesheim durchbrochen. Doch zur Chronologie. Wie zuletzt begann die Zweite stark, dominierte den Gegner und kam auch zu Torchancen. Die einzige Gästechance, die mal wieder selbst vorbereitet war, wehrte der starke Dominik Kaesmann bravourös ab. Ein weiterer dummer Ballverlust führte nach einer halben Stunde zu einem Strafstoß für Gau-Algesheim und wieder lag man trotz des besseren Spiels hinten. Bis zur Pause gelang es leider nicht mehr den Ausgleich zu erzielen.
Durchgang zwei ging Budenheim mit einer etwas offensiveren Aufstellung an und erhöhte nochmals den Druck. Viele Chancen aber kein Torerfolg. Nach 63 Minuten war es aber endlich soweit. Olli Schlürmann nahm einen tollen Pass von Luca Dörr auf und erzielte den Ausgleich. Weitere Chancen folgten. Acht Minute vor Schluss war es erneut Olli, der die Führung erzielte. Diesmal kam die Vorarbeit von Chris Kraft. Bis zum Schlusspfiff ließ Budenheim dann nichts mehr anbrennen.

Fazit : Das bisher beste Saisonspiel über 90 Minuten. Überragend das Mittelfeldtrio Daniel, Rambo und Tobi. Die Entdeckung des Spiels war Tim Genz mit einer starken Vorstellung auf der ungewohnten Außenverteidigerposition.

Für den FVB spielten:
Dominik Kaesmann, Jonas Brunn, Tim Genz, Rambo, Luca Dörr, Chris O’Neal, Daniel Kussmaul, Max Diehl, Tobi Albersmann, Tobi Friedl, Marcel Polat, Johnny Weissmüller, Oliver Schlürmann, Chris Kraft

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

SV Bretzenheim 12 – FV Budenheim                                               4:2 (2:1)
(14. Oktober 2018)

Erste Saison-Niederlage gegen SV Bretzenheim 12

Ein schweres Auswärtsspiel erwartete den FVB am Wochenende in Bretzenheim. In der letzten Saison hatte man beide Spiele gegen Bretzenheim mit 3:2 und 4:1 verloren und so war das heutige Ziel endlich das Blatt zu wenden und als Sieger den Platz zu verlassen und die Tabellenspitze in der B-Klasse zu verteidigen. Bretzenheim ist von seinen Spielern eine ungemütliche Mannschaft. Diesem standen die einheimischen Zuschauer in nichts nach und feuerten mit ihrer aggressiven Halterung von Beginn an das Spiel entsprechend an. Bretzenheim dominierte zu Beginn das Spiel und konnte mit einem Doppelschlag in der 18. und 26. Spielminute mit 2:0 in Führung gehen. Budenheim kämpfte weiter und so gelang dem FVB kurze Zeit später der Anschlusstreffer. Nach einem Foulspiel im Strafraum, wurde vom Schiedsrichter in der 32. Minute auf den Elfmeterpunkt gezeigt. Dieser wurde von Tim Schimmer sicher verwandelt. Dies sollte dann auch erst einmal der Pausenstand sein.
In Hälfte zwei kam Budenheim sehr gut ins Spiel zurück und konnte durch Tim Schimmer in der 48. Minute den Ausgleich zum 2:2 erzielen. Dies war ein sichtbarer Schock für Bretzenheim, weil sie das Spiel schon als sicher gewonnen sahen. Bretzenheim gelang es immer wieder durch lange Bälle die Hintermannschaft des FVB zu überlaufen, konnte dies aber letztendlich nicht zur Führung nutzen. Erst in der 68. Minute konnte durch einen Distanzschuss ins linke obere Eck die Führung zum 3:2 hergestellt werden. Der FVB drückte weiter auf das gegnerische Tor um den Ausgleich wieder herzustellen. Es wurden viele Chancen vergeben und zu diesem Zeitpunkt wäre ein Unentschieden gerechtfertigt gewesen. Nach einem Konter von Bretzenheim, wurde der Stürmer durch den letzten Mann zu Fall gebracht und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß für Bretzenheim. Diesen verwandelte Bretzenheim in der 90. Minute zum 4:2 und dies war auch gleichzeitig der Endstand der heutigen Partie.
Nächsten Sonntag wartet ein weiterer schwerer Gegner auf den FVB, der SV Gau-Algesheim. Der SV Gau-Algesheim steht derzeit auf Platz 3 und in der letzten Begegnung im Pokalspiel unterlag Budenheim mit 1:3. Diese Niederlage sollte im anstehenden Spiel wieder ausgebügelt werden. Das Spiel beginnt gegen 15 Uhr. Bereits gegen 12:30 Uhr trifft die 2. Mannschaft auf die 2te Mannschaft von Gau-Algesheim. Der FVB freut sich über zahlreiche Besucher, die an diesem Wochenende auch die Möglichkeit haben, über den Herbstmarkt des FVB zu schlendern.

Zum Spielerkader des FVB gehörten:
T.Hoffmann, M.Vanhoefen, C.Simon, L.Brunnett, P.Völckers, M.Wein, T.Schimmer(2), D.Höhndorf, R.Mendes, J.Gomes, D.Knob, J.Brunn, T.Ludwig, A.Ali Abdi, J.Maerz, P.Nikolay, N.Murana, M.Jansen

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim – FC Aksu Mainz                                                     6:1 (2:0)
(07. Oktober 2018)

Mit dem neunten Sieg in Folge bleibt Budenheim ungeschlagen an der Tabellenspitze der B-Klasse

Am ersten Oktoberwochenende erwartete der FV Budenheim als Gegner den FC Aksu Mainz. Heute galt es die Tabellenspitze zu behaupten und mit einem weiteren Sieg die laufende Siegesserie in dieser Saison fortzusetzen. Pünktlich wurde das Spiel angepfiffen und Aksu Mainz wollte sich nicht leicht geschlagen geben und versuchte direkt mit langen Bällen vor das Budenheimer Tor zu gelangen. Die Abwehrkette stand gut und andere Bälle auf das Tor, konnten vom Torhüter geklärt werden. Budenheim war allerdings auch nicht untätig und versuchte ebenso dagegen zu halten. Eine Flanke von rechts außen auf Tim Schimmer konnte dieser mit einem Hackentrick in der 8. Minute zur 1:0 Führung verwandeln. Aksu Mainz hatte in den ersten Minuten zwar den höheren Spielanteil, aber Budenheim war in diesem Fall effektiver im Abschluss. In der 17. Minute war es erneut Tim Schimmer mit seinem zweiten Treffer am heutigen Tag zum 2:0. In der folgenden Spielzeit kam neben dem FVB auch Aksu Mainz zu guten Torabschlüssen. Diese gingen jedoch immer knapp am Tor vorbei. Viele Bälle, muss man sagen, blieben heute in der Abwehrkette beider Mannschaften hängen und so ging es mit diesem Spielstand auch in die Pause.
Nach der Pause musste Aksu Mainz nun versuchen schnell den Anschlusstreffer zu erzielen, um das Spiel zu wenden. Diese Hoffnung wurde in der 50. Spielminute durch einen Treffer des Kapitäns Philipp Völckers jedoch zu Nichte gemacht. Von diesem Zeitpunkt an resignierte Aksu Mainz und Budenheim kam immer besser ins Spiel und zu mehr Torabschlüssen. In der 72. Minute war es schließlich David Höhndorf der die Führung auf 4:0 ausbaute. Hier sollte am heutigen Tag nun nichts mehr anbrennen. Direkt nach dem Anpfiff eroberte der FVB den Ball und nach einer Flanke von links außen, traf Manuel Wein zum 5:0 (73. Minute). Inzwischen gab es viele Kontermöglichkeiten für den FVB und schließlich konnte Jesse Maerz sich auch in die Torschützenliste eintragen. Nach einer Flanke von Tim Schimmer konnte dieser in der 80. Minute den Ball am Torhüter vorbei, ins Netz zum 6:0 einschieben. Schließlich gelang Aksu Mainz in der 87. Minute der Ehrentreffer zum 6:1. Die Serie des FVB hält und nächsten Sonntag trifft der FVB um 16 Uhr auf die Mannschaft des SV Bretzenheim 12. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz in Bretzenheim.

Zum Spielerkader des FVB gehörten:
T.Hoffmann, M.Vanhoefen, L.Brunnett, P.Völckers(1), T.Schimmer(2), D.Höhndorf(1), J.Maerz(1), J.Gomes, P.Nikolay, N.Murana, D.Knob, J.Brunn, T.Ludwig, A.Ali Abdi, M.Wein(1), R.Mendes, D.Kussmaul

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim – SG Sponsheim/Dromersh./Dietersheim               2:0 (0:0)
FV Budenheim II – SG Sponsheim/Dromersh./Dietersheim II         0:3
(03. Oktober 2018)

Führung in Tabelle mit 2:0 Sieg gegen direkten Verfolger ausgebaut

Am Feiertag, den 03. Oktober trafen im Spitzenspiel der B-Klasse, der FV Budenheim und die SG Sponsheim/Dromersheim/Dietersheim auf dem Waldsportplatz aufeinander. Bei strahlendem Wetter erwarteten zahlreiche Zuschauer ein kampfbetontes und spannendes Spiel. Wird es einen Sieger geben oder sind beide Topmannschaften auch mit einer Punkteteilung zufrieden? Nach Anpfiff durch den Unparteiischen übernahm die SG die Initiative und versuchte mit schnellem Passspiel und Balleroberung im Mittelfeld, schnell den Führungstreffer zu erzielen. Ein direkt abgeschlossener Freistoß ins rechte Eck konnte von Thomas Hoffmann glänzend pariert werden. Budenheim versuchte Ruhe in das Spiel zu bekommen und kam ebenfalls zu seinen ersten Abschlüssen auf das gegnerische Tor. Keiner schenkte dem anderen einen Ball und das Spiel war hart umkämpft. Torlos ging es dann in die Halbzeitpause. In der ersten Spielhälfte konnte die SG die besseren Akzente setzen und war auch die stärkere Mannschaft, ohne sich letztendlich dafür zu belohnen.
Nach dem Seitenwechsel, kamen beide Mannschaften gestärkt und motiviert wieder auf das Spielfeld. Die Pause schien Budenheim gut getan zu haben, da sie nun Spielstärker auftraten und auch im Zweikampfverhalten besser und aufmerksamer wurden. Das Spiel wurde härter und es gab die ersten gelben Karten. Generell wurde den Zuschauern aber eine faire Partie geboten. In der 75. Spielminute konnte Jesse Maerz für den FVB mit einem Distanzschuss das erlösende Führungstor zum 1:0 erzielen. Der Zweikampf um den Ball nahm zu, aber die SG kam nur noch selten zum Abschluss vor dem Budenheimer Tor. Nach einem langen Pass auf Tim Schimmer, konnte dieser nur durch ein Foul vom Torwart von einem Treffer abgehalten werden. Vom Schiedsrichter wurde direkt auf den Elfmeterpunkt verwiesen und Tim Schimmer ließ sich diese Chance nicht nehmen und trat hierzu selbst an. Mit einem flachen Schuss ins linke untere Eck des Tors, baute er in der 89. Minute die Spielführung auf 2:0 aus. Damit schien klar zu sein, dass der FVB dieses Spitzenspiel für sich entscheiden konnte und sich einen Drei-Punkte-Vorsprung in der B-Klasse erarbeitet hat. Leider musste Tim Schimmer, nachdem er bereits gelb im Spiel gesehen hatte wegen meckern, mit rot kurze Zeit darauf den Platz verlassen. Diesen Vorteil konnte die SG in der verbleibenden Zeit nicht für sich nutzen und so lautete der Endstand am heutigen Tag 2:0 für den FV Budenheim und somit das 8.Spiel in Folge ohne Niederlage und punktverlustfrei.

Zum Spielerkader des FVB gehörten:
T.Hoffmann, M.Vanhoefen, L.Brunnett, P.Völckers, T.Schimmer(1), D.Höhndorf, J.Maerz(1), V.Weiß, J.Gomes, P.Nikolay, N.Murana, J.Brunn, D.Kussmaul, M.Wein, R.Mendes, D.Knob

 
 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

TSG 1846 Bretzenheim III – FV Budenheim                                     0:6 (0:3)
(23. September 2018)

6:0 Sieg gegen die TSG 1846 Bretzenheim III

Am letzten Sonntag galt es gegen 10:30 Uhr, das siebte Meisterschaftsspiel auf der Bezirkssportanlage in Bretzenheim zu bestreiten. Mit dem Wissen, dass der unmittelbare Konkurrent bereits am Freitag sich mit einem Sieg wieder an die Tabellenspitze spielte, war heute die Möglichkeit den alten Stand wieder herzustellen und die Führung zu übernehmen. Der FVB begann wie in den zurückliegenden Spielen sehr offensiv, um keine Zweifel aufkommen zu lassen, wer hier als Sieger vom Platz geht. Allerdings kam es bereits in den ersten Spielminuten zu einer brenzligen Situation vor dem Budenheimer Tor. Hier konnte der FVB froh sein, dass in dem ganzen Durcheinander vor dem eigenen Tor, der Ball nicht den Weg ins Tor fand und man in Rückstand geriet. Nach dieser Situation wendete sich das Blatt und der FVB konnte in der 15. Spielminute durch Ricardo Mendes den Treffer zum 0:1 erzielen. Nun wurde überwiegend auf das Tor von Bretzenheim gespielt und Bretzenheim hatte Probleme den Ball aus der eigenen Spielhälfte herauszubekommen. Budenheim vergab viel sichere Torabschlüsse am sehr guten Schlussmann von Bretzenheim. In der 29. Minute war es dann aber soweit und Kapitän Philipp Völkers konnte zum 0:2 erhöhen. Gerade einmal drei Minuten später erzielte David Höhndorf das Tor zum 0:3. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.
In der zweiten Hälfte behielt der FVB die Oberhand und war die spielbestimmende Mannschaft. Unzählige Chancen wurden leichtfertig vergeben oder konnten vom letzten Mann der Bretzenheimer geklärt werden. Erst in der 54. Spielminute konnten die mitgereisten FVB-Fans das Tor zum 0:4 durch Philipp Nikolay bejubeln. Damit sollte aber nicht Schluss sein. Endlich konnte auch Tim Schimmer seinen Fluch beim Torabschluss brechen, nachdem vorher viele Bälle knapp am Tor vorbei gegangen oder am Pfosten gelandet waren und den Treffer zum 0:5 erzielen. Dies schien auch eine Erlösung für ihn gewesen sein, den so konnte er durch einen weiteren Treffer in der 89. Minute den Endstand zum 0:6 erzielen und mit zwei Treffern am heutigen Tag das Spielfeld verlassen. Nun wartet als nächster Gegner die SG Sponsheim/Dromersheim/Dietersheim auf den FVB, die ebenfalls ungeschlagen in dieser Saison sind und nur wegen des schlechteren Torverhältnisses auf Platz 2 hinter dem FVB liegt. Das anstehende Spiel kann eine kleine Vorentscheidung sein, wer die Führung in der B-Klasse übernimmt und seine Position durch einen Sieg im Rücken sichert. Es wird auf jedem Fall ein spannendes Spiel von zwei spielstarken Mannschaften erwartet und die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung aus den Reihen der Zuschauer bei dieser Begegnung. Das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten der B-Klasse ist am Mittwoch, den 03.10.18 um 15:00 Uhr auf dem Walsportplatz.

Zum Spielerkader des FVB gehörten: T.Hoffmann, M.Vanhoefen, L.Brunnett, P.Völckers(1), T.Schimmer(2), D.Höhndorf(1), J.Maerz, V.Weiß, R.Mendes(1), J.Gomes, P.Nikolay(1), D.Knob, N.Murana, J.Brunn, A.Ali Abdi


TSG 1848 Heidesheim II – FV Budenheim II                                    2:0 (0:1)
(23. September 2018)

Dumm gelaufen in Heidesheim !
Die 1b des FVB verliert bei der TSG Heidesheim mit 0:2 (0:1)

Von Beginn an war es ein ausgeglichenes Spiel. Unangenehm, dass sich der Schiedsrichter ebenfalls von der ersten Minute an mit grenzwertigen Ansprachen an Spieler und Betreuer sehr in den Vordergrund spielte. Auch seine Entscheidungen hatten auf beiden Seiten nur Kopfschütteln zur Folge. Budenheim litt besonders darunter. Bereits in der siebten Minute die wahrscheinlich entscheidende Szene des Spiels: Tim Hieke wird klar gefoult aber der Schiedsrichter lässt weiterspielen, und in der Folge geht der Ball auf Höhe der Mittellinie ins Seitenaus. Heftige Proteste der Budenheimer ahndet er danach mit einem Freistoß für Heidesheim (???) kurz vor der Strafraumgrenze (???) des FVB. Diesen nutzen die Gastgeber zur Führung. Unsere Zweite gestaltete danach mehr und mehr das Spiel und kam zu einigen Chancen, die leider ungenutzt blieben.
In Durchgang zwei stellte Budenheim auf Dreierkette um und erhöhte weiter den Druck. Leider blieb der gewünschte Erfolg aus. Einige vielversprechende Ansätze wurden nicht sauber zu Ende gespielt. Die Heidesheimer taten nicht mehr viel für das Spiel und kamen durch einen Konter gegen die aufgerückte Budenheimer Mannschaft zum zweiten Tor. Schade für den FVB, der trotz des nicht so starken Auftritts wenigstens einen Punkt verdient hätte.

Fazit: Auch wenn die Fehlentscheidung des Schiedsrichters das Spiel maßgeblich beeinflusste, war es kein gutes Spiel des FVB. Zweikampfverhalten und Chancenverwertung verhinderten ein besseres Ergebnis.

Für den FVB spielten:
Jonas Brunn, Stefan Geist, Tim Genz, Awale, Manuel Wagner, Luca Dörr, Chris O’Neal, Daniel Kussmaul, Max Diehl, Tobi Albersmann, Tim Hieke, Marcel Polat, Johnny Weissmüller, Oliver Schlürmann

 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

TSV Wackernheim II  FV Budenheim                                             0:5 (0:3)
(16. September 2018)

Siegesserie des FVB in der B-Klasse hält an! 6. Sieg in Folge!

Im sechsten Meisterschaftsspiel ging es für den FVB nach Wackernheim. Als Tabellenführer sollte gegen die noch punktlose TSV Wackernheim II, die nächsten drei Punkte eingefahren werden. Auf die leichte Schulter nahm man dieses Spiel nicht, weil im letzten Jahr nach einer 0:3 Führung das Spiel noch mit 5:4 verloren ging. Der FVB begann von Beginn an sehr offensiv und so gab es gleich zu Beginn vor dem Wackernheimer Tor eine strittige Situation, wonach aus Sicht von Budenheim es Elfmeter hätte geben müssen. Aber auch ohne diesen Elfmeter setzte die Mannschaft ihr Spielsystem durch und konnte in der 18. Minute durch ihren Kapitän Philipp Völckers mit 0:1 in Führung gehen. Direkt nach dem Anstoß erzielte Tim Schimmer nur eine Minute später das 0:2. In der folgenden Spielzeit wurde bis auf wenige Ausnahmen überwiegend auf das Tor von Wackernheim gespielt und es sollte nur eine Frage der Zeit sein, bis das nächste Tor fällt. Das nächste Tor lies aber auf sich warten und Wackernheim kam auch zum Abschluss vor den Budenheimer Tor, jedoch ohne Torerfolg. Schließlich gelang Jesse Maerz vor dem Pausenpfiff der Treffer zum 0:3. Vor einem Jahr stand es ebenfalls 0:3 für den FVB und ein sicher geglaubtes Spiel ging verloren. Der Trainer wies seine Spieler nochmals ein, nicht nachzugeben und Wackernheim nicht zu viel Spielraum für Konter zu geben.
Nach der Halbzeit ging es erst einmal hin und her und jede Mannschaft kam zu seinen Abschlüssen, aber der FVB hielt seinen Kasten sauber. Schließlich war es David Höhndorf, der mit einem platzierten Distanzschuss ins linke obere Eck des Wackenheimer Tors das Ergebnis in der 56. Minute auf 0:4 ausbaute. Kurze Zeit nach diesem Tor, wurde bei einem Zweikampf im Mittelfeld, unser Kapitän von einem Wackernheimer Spieler im nachsetzen mit einem Tritt in die Beine von hinten gefoult und der Schiri zückte ohne Zögern die rote Karte für diese unsportliche Spielweise bzw. Frustfoul. Den Abschluss bildete erneut Jesse Maerz, der nach einer Flanke den Ball in der 72. Minute zum 0:5 Endstand einschieben konnte. Budenheim gibt sich auch im sechsten Spiel keine Blöße. Gemeinsam mit der ebenfalls noch ungeschlagenen SG Sponsheim/Dromersheim/Dietersheim, bleibt Budenheimer Tabellenführer dank des besseren Torverhältnisses. Der Vorsprung des Führungsduos ist nun auf satte sechs Punkte angewachsen.

Zum Spielerkader des FVB gehörten:
J.Brunn, M.Vanhoefen, P.Voelckers, T.Schimmer, J.Maerz, V.Weiß, R.Mendes, J.Gomes, A.Ali Abdi, D.Knob, N.Murana, T.Hoffmann, L.Brunnett, D.Höhndorf, T.Hieke

FV Budenheim II – FSG Jugenheim/Partenheim II                          2:4 (1:2)
(16. September 2018)

Traumtore gegen Elfmeter !
Die 1b des FVB unterliegt Jugenheim/Partenheim unglücklich mit 2:4 (1:2)

Gegen den Tabellenzweiten Jugenheim/Partenteim schien auf dem Papier nicht viel drin zu sein. Den besseren Start hatte allerdings unsere Zweite. Bereits nach 3 Minuten scheiterte Tim Hieke nach einem tollen Angriff am überragend reagierenden Gästetorwart. Budenheim blieb am Drücker. In der 15. Minute war es dann soweit. Ein starker Angriff der halben Mannschaft brachte Marcel Polat an der Grundlinie in Position und seinen scharfen Pass nach innen verwertete Tim Hieke zur Führung. Die Budenheimer standen in der Defensive sehr gut. Die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen blieben eng. Das machte es den Gästen sehr schwer, da ihre Pässe immer wieder hängen blieben. Jugenheim/Partenheim war auf einen umstrittenen Elfer angewiesen, um nach einer halben Stunde zum Ausgleich zu kommen. Das verunsicherte die Budenheimer etwas. Die Gäste kamen dadurch kurz vor der Halbzeit nach einer zu kurzen Abwehr im Nachsetzen zur unverdienten Führung. Zudem verloren die Gastgeber den zuletzt so starken Flo Stritter durch Verletzung.
In Durchgang zwei änderte sich zu nächst nicht viel. Danach nutzten die Gäste die einzige kollektive Schlafmützigkeit der Budenheimer Abwehr mit einer Einzelaktion zum 3:1. Budenheim blieb aber dran, und in der 65. Minute gelang Luca Dörr mit einem Traumtor aus fast 40 Metern der Anschlusstreffer. Obwohl mit Marcel Polat ein weiterer Spieler nicht mehr weiterspielen konnte, war Budenheim noch lange nicht geschlagen. Sie lösten die Viererkette auf und verstärkten weiter die Offensive. Leider gelang der Ausgleich nicht. Ein weiterer sehr zweifelhafter Elfer brachte für die Gäste fünf Minuten vor Schluss den Sieg.

Fazit: Wenn man die Disziplin im Mannschaftsverbund betrachtet, war dieses Spiel trotz der Niederlage vielleicht die bisher beste Saisonleistung.

Für den FVB spielten:
Dominik Käsmann, Awale, Manuel Wagner, Luca Dörr, Chris O’Neal, Tim Hieke, Marcel Polat, Johnny Weissmüller, Tim Genz, Rayan Zergane, Olli Schlürmann, Flo Stritter, Chris Kraft, Max Diehl

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim SV Gau-Algesheim II                                            1:3 (1:1) Pokal 3. Runde
(11. September 2018)

Niederlage im Pokal gegen den SV Gau-Algesheim

In der letzten Woche wurde am Dienstag, den 11.09.18, das dritte Pokalspiel der 1. Mannschaft gegen den SV Gau-Algesheim auf dem Waldsportplatz ausgetragen. Alle Spieler waren fit für das anstehende Pokalspiel, um mit vollem Einsatz in die Partie zu starten. Mit etwas Verspätung wurde das Spiel vom Unparteiischen angepfiffen und bereits nach wenigen Spielminuten war zu spüren, dass keine der beiden Mannschaften den Platz als Verlierer verlassen wollte. Zu Beginn des Spiels erspielte Budenheim sich einige sehr gute Torabschlüsse, aber leider wurden diese durch den Torwart oder das Aluminium verhindert. Erst in der 23. Spielminute gelang Philipp Nikolay der Treffer zum 1:0. Wer allerdings hoffte, der Torreigen würde wie in den zurückliegenden Meisterschaftsspielen weitergehen und der FVB würde seine Führung innerhalb kurzer Zeit ausbauen, wurde eines besseren belehrt. Nur wenige Minuten nach dem Siegtreffer gelang Gau-Algesheim, wegen einer schwachen Abwehrleistung der Budenheimer Hintermannschaft, der Ausgleich zum 1:1. Ein Tor das nicht hätte fallen müssen. Das Spiel wurde härter und so gab es auf beiden Seiten auch die ersten gelben Karten. Am Ergebnis änderte dies jedoch nichts und so ging es schließlich in die Pause.
Zu Beginn der zweiten Spielhälfte gab es auf beiden Seiten die ersten Auswechslungen in der Hoffnung durch eine Änderung im Spielablauf sich Torchancen zu erspielen und den entscheidenden Treffer zu setzen. In diesem Fall konnte dies allerdings nur Gau-Algesheim in die Tat umsetzen und in der 73 Minute den Führungstreffer zum 1:2 erzielen. Budenheim drückte auf das Gegnerische Tor, um den Ausgleich zu erreichen und sich in die Verlängerung zu retten. Die Zuschauer fieberten mit, weil sie ein kämpferisches Spiel von beiden Teams geboten bekamen. Aber alles aufbäumen genügte nicht, im Wettlauf gegen die Uhr. Der letzte Ball wollte einfach nicht sein Ziel im gegnerischen Kasten finden. Diese Spielweise konnte Gau-Algesheim im Gegenzug zum Kontern nutzen und durch einen dieser Konter in der 92. Minute der Nachspielzeit, den Treffer zum 1:3 erzielen und sich den Sieg am heutigen Abend sichern. Da Gau-Algesheim ebenfalls in der B-Klasse spielt, hat die Mannschaft nun die Möglichkeit, am 21.10.18 es dann besser zu machen und sich für die Niederlage zu revanchieren.

Zum Spielerkader des FVB gehörten:
J.Brunn, M.Vanhoefen, P.Voelckers, T.Schimmer, J.Maerz, V.Weiß, R.Mendes, J.Gomes, P.Nikolay, D.Knob, N.Murana, T.Hoffmann, M.Boudilab, L.Brunnett, T.Ludwig, D.Höhndorf

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

SpVgg Viertäler FV Budenheim                                                    2:5 (1:3)
(07. September 2018)

Auswärtssieg bei SpVgg Viertäler

In der letzten Woche bestritt die 1. Mannschaft bereits am Freitag, den 07.09.2018 in Oberdiebach ihr fünftes Meisterschaftsspiel gegen die SpVgg Viertäler. Unerwartet stark begann Viertäler die Partie und so geriet der FVB in der 9. Spielminute mit 1:0 in Rückstand. Eine unerwartete Situation, da man in den zurückliegenden Spielen oft die tonangebende Mannschaft war. Nun galt es sich der eigenen spielerischen Stärke bewusst zu werden und sich in das Spiel zurück zu kämpfen. Der Einsatz zeigte seine Wirkung und nur vier Minuten später konnte Dominik Knob den Anschlusstreffer erzielen. Mit dem Ausgleich kam der FVB besser ins Spiel und Jesse Maerz erzielte in der 26. Minute den Führungstreffer zum 1:2. Direkt nach dem Anpfiff erkämpfte sich der FVB den Ball und konnte nur vier Minuten später durch Ricardo Mendes die Führung auf 1:3 ausbauen und mit diesem Spielstand in die Kabine gehen.
Nach der Pause wollte keine Mannschaft das Heft in die Hand nehmen und so war es ein ständiges hin und her im Mittelfeld ohne spielentscheidende Akzente setzen zu können. Bei einem Angriff des FVB geriet Viertälter durch ein Eigentor in der 72. Minute mit 1:4 in Rückstand. Nach dieser nun klaren Führung schaltete die Mannschaft einen Gang zurück und gab Viertälter mehr Platz zum Spielen. Und so kam es wie in der Vergangenheit schon öfters, dass der Gegner stärker wurde und schließlich in der 79. Minute auf 2:4 verkürzte. Dem Treffer folgten im Nachgang noch einige Diskussionen mit dem Schiedsrichter, ob dieses Tor regulär erfolgt ist, aber es blieb bei diesem Ergebnis und ein Budenheimer Auswechselspieler bekam wegen seiner Äußerungen noch die rote Karte. Schließlich konnte Jesse Maerz in der Nachspielzeit sein zweites Tor erzielen und den Endstand von 2:5 für den FVB herstellen. Mit dem 5. Sieg in Folge bleibt der FVB weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der B-Klasse Mainz-Bingen West. Leider haben einige Spieler des FVB immer noch mit ihren Emotionen zu kämpfen und so gab es in diesem Spiel drei gelbe und sogar eine rote Karte für den FVB. Hier wartet auf den Trainer eine große Aufgabe. Er muss die Gefühle und die Emotionen der Spieler in den Griff bekommen und den Spielern verdeutlichen, dass sie durch unnötige Fouls und Diskussionen mit dem Schiedsrichter die gesamte Mannschaft schwächen und dies in der Meisterschaft irgendwann zu einem Problem werden könnte.

Zum Spielerkader des FVB gehörten:
T.Hoffmann, M.Vanhoefen, A.Ali Abdi, M.Jansen, J.Maerz (2), M.Hoffmann, V.Weiß, J.Gomes, P.Nikolay, N.Murana, J.Brunn, C.Simon, M.Boudilab, R.Mendes (1), D.Knob (1)

SpVgg Viertäler II FV Budenheim II                                              2:4 (1:2)
(06. September 2018)

Daniel macht den Deckel drauf !
Die 1b des FVB siegt bei der SpVgg Viertäler mit 4:2 (2:1)

Von Beginn an war Budenheim die wesentlich aktivere Mannschaft und kamen auch direkt zu Chancen. Daniel Kussmaul kontrollierte in seinem ersten Pflichtspiel für Budenheim das Spiel und vorne waren David Höhndorf und Tim „Staubi“ Hieke ständige Unruheherde in der Abwehr der Gastgeber. Nach 15 Minute brachte David Budenheim folgerichtig in Führung. Danach wurden allerdings einige Chancen liegen gelassen und trotz Spielkontrolle gab es hinten den ein oder anderen Aussetzer. Das hatte Folgen. Nach dem Motto „Nimm du, ich hab ihn sicher“ kamen die Gastgeber fünf Minuten vor der Pause zum Ausgleich. Aber das Team schüttelte sich kurz und schlug postwendend zurück. David setzte sich auf dem rechten Flügel durch, passte scharf vor das Tor und Marcel war zur Stelle.
In Durchgang zwei blieb Budenheim dominant und spielte zielstrebig auf den dritten Treffer. Wieder blieben viele Chancen ungenutzt. Es dauerte bis zur 65. Minute ehe Staubi den besten Angriff des Spiels, an dem die halbe Mannschaft beteiligt war, zum 3:1 abschloss. Das war aber leider noch nicht die Entscheidung, da der Schiri den Gastgebern einen Strafstoß schenkte, den sie zum erneuten Anschluss nutzten. Doch erneut dauerte es nicht lange bis zum Gegenschlag des FVB. Daniel nahm einen langen Pass von David auf und machte endgültig den Sack zu.

Fazit: Über weite Strecken sichere Defensive und über 90 Minuten gutes Spiel nach vorne. Allerdings wurden in beiden Halbzeiten zu viele Chancen liegen gelassen.

Für den FVB spielten:
Dominik Käsmann, Stefan Geist, David Höhndorf, Awale, Manuel Wagner, Luca Dörr, Chris O’Neal, Daniel Kussmaul, Tobi Friedl, Tobi Albersmann, Tim Ludwig, Tim Hieke, Marcel Polat, Johnny Weissmüller

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim  SG Gensingen/Grolsheim                                    5:2 (3:1)
(02. September 2018)

Sieg im Pokal und Meisterschaftsspiel

Am Wochenende stand schließlich das Meisterschaftsspiel gegen die Spielgemeinschaft aus Gensingen/Grolsheim auf dem Programm und es galt die Tabellenspitze in der B-Klasse zu behaupten. Nach dem sehr engen Pokalspiel, wollte die Mannschaft es heute besser machen. Wie in den letzten Spielen legte der FVB sehr stark los und konnte durch einen Doppeltreffer von Jesse Maerz in der 3. und 8. Minute bereits mit 2:0 in Führung gehen. Es wurde weiter gedrückt und die Mannschaft des FVB war die klar dominierende Mannschaft und so folgte in der 28. Minute durch Marcel Vanhoefen der Treffer zum 3:0. Das Spiel wurde mit der Zeit etwas ruppiger und schließlich gelang der SG kurz vor der Pause der Treffer zum 3:1. Dies sollte dann auch der Halbzeitstand sein.
Durch das Tor kurz vor Halbzeit, kam die SG mit neuem Mut aus der Kabine und dem Willen den Anschlusstreffer zu erzielen. Dies sollte den Gästen am heutigen Tag allerdings nicht gelingen, wegen einer guten Abwehrkette und einzelnen Glanzparaden unseres Torwarts. Im Gegenzug gelang es dem FVB den Spielstand auszubauen und durch Tore von Tim Schimmer in der 51. Minute und ein Eigentor der Gäste in der 70., das Ergebnis auf 5:1 auszubauen. Die Unzufriedenheit bei den Gästen und viele Diskussionen mit dem Schiedsrichter brachten unnötig Unruhe in das Spiel geschehen. Schließlich gelang der SG in der 75. Minute ein weiterer Treffer zum 5:2. Hierbei war die Budenheimer Abwehr leider nicht auf der Hut gewesen und behinderte sich selbst in der Abwehr des Balls. Es gab noch einige Angriffe von beiden Seiten auf das jeweils andere Tor, aber am Spielstand änderte sich nichts mehr und so konnte der FVB seine Tabellenspitze verteidigen.

Zum Spielerkader gehörten an diesen beiden Spieltagen:
T.Hoffmann, M.Vanhoefen (1), P.Voelkers, T.Schimmer (2), D.Höhndorf (1), J.Maerz (2), M.Hoffmann, V.Weiß, J.Gomes, D.Günther, P.Nikolay, N.Murana, J.Brunn, M.Boudilab, R.Mendes (1), D.Knob

Bereits am Freitag, den 07.09.18 trifft die Mannschaft um 19:30 Uhr in Oberdiebach auf die SpVgg Viertäler. Kurz danach, am Dienstag den 11.09.18 steht die nächste Pokalrunde an. In Runde 3 trifft der FVB um 19:00 Uhr auf heimischen Rasen auf den SV Gau-Algesheim und freut sich über jeden Zuschauer, der zu später Stunde den Weg zum Sportplatz findet.


FV Budenheim II – SG Gensingen/Grolsheim II                              3:0 (0:0)
(02. September 2018)

Gute zweite Hälfte bringt den ersten Dreier
Die 1b des FVB schlägt die SG Gensingen/Grolsheim mit 3:0 (0:0)

Nach dem unglücklichen Remis letzte Woche in Drais, konnte nun endlich der erste Dreier eingefahren werde. Trotz Dominanz war das Spiel der Bubenheimer Zweiten in der ersten Hälfte alles andere als gut. Nach zehn starken Minuten häuften sich erneut die Ballverluste. Auch wurde überwiegend sehr schlampig verteidigt. Nur Flo Stritter und Tim „Staubi“ Hieke behaupteten sich energisch in den Zweikämpfen.
In Durchgang zwei konnte sich die 1b besser in Szene setzen, standen in der Defensive wesentlich besser und kamen hierdurch zwangsläufig zu einigen Torchancen. Nach 65 Minuten brach Staubi den Bann zum 1:0. Weitere Chancen folgten, blieben jedoch zunächst ungenutzt. Erst in der Schlussphase konnten Marcel und Mimoun das Ergebnis verbessern.

Fazit: Ein auch in der Höhe verdienter Sieg, der aber erneut zeigte, dass es nur mit einer aufmerksamen Defensive und einer energischen Zweikampfführung klappen kann.

Für den FVB spielten:
Jonas Brunn, Christian Simon, Max Diehl, Awale, Rambo, Manuel Wagner, Oliver Schlürmann, Chris Kraft,  Florian Stritter, Marcel Polat, Mimoun Boudilap, Tim Hieke, Tobi Friedl, Tobi, Albersmann

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim TSG 1846 Bretzenheim II                                      3:2 (2:0) Pokal 2. Runde
(28. August 2018)

Sieg im Pokal und Meisterschaftsspiel

In der letzten Woche standen zwei schwere Heimspiele auf dem Programm der 1. Mannschaft, die es zu bewältigen galt. Zuerst traf man am Dienstag in Runde 2 des Kreispokals auf die TSG 1846 Bretzenheim II, die eine Klasse höher spielt und am Wochenende folgte der Tabellendritte SG Gensingen/Grolsheim.

Im Pokalspiel versuchte die Mannschaft auf dem heimischen Rasen das Spiel an sich zu reisen, um schnell eine Entscheidung herbeizuführen. In der 16. Spielminute war es schließlich so weit, und David Höhndorf konnte das 1:0 erzielen. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt sehr abwechslungsreich und beide Mannschaften hatten ihre Möglichkeiten. Bei ausgewogenem Spiel gelang schließlich Ricardo Mendes das Ergebnis für schwarz/gelb auf 2:0 zu erhöhen. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause.
Zu diesem Zeitpunkt war erst einmal davon auszugehen, dass der FVB dieses Spiel sicher nach Hause und eine Runde im Pokal weiter kommen würde. Leider wurden die Zuschauer eines besseren belehrt. In der zweiten Hälfte wurde die TSG Bretzenheim immer stärker und erzielten in der 56. Minute den Anschlusstreffer und in der 83. Minute sogar den Ausgleich. Der FVB hatte seine Chancen, vergab diese aber leichtfertig. Schließlich gelang Tim Schimmer in der letzten Spielminute der Siegtreffer zum 3:2. Es ist festzuhalten, dass die Mannschaft durch eigene Schwächen den Gegner aufbaut und somit Chancen zum Torabschluss bietet.

 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

TSG Drais FV Budenheim                                                             1:3 (0:1)
(26. August 2018)

Mit mannschaftlicher Geschlossenheit zum Sieg!

An diesem Wochenende stand das Spiel der 1. Mannschaft gegen die TSG Drais auf dem Programm und es galt an die Leistung der Vorwoche anzuknöpfen und die Tabellenspitze zu behaupten. Bereits am Freitag hatte ein direkter Verfolger, die SG Gensingen/Grolsheim, sich mit einem Sieg an die Tabellenspitze gesetzt. Mit einem Sieg sollte es dem FVB möglich sein, sich wieder auf den 1. Platz zu spielen. Leider konnte die Mannschaft an die zuletzt erbrachte Leistung nicht anknöpfen und tat sich sehr schwer. Durch ungenaues Zuspiel und zu wenig Abschlüsse auf das Drais'er Tor, wurde den Zuschauern kein schönes Fußballspiel geboten. Nach einem Foul an Tim Schimmer im Strafraum, entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für Budenheim. Tim Schimmer wollte sich diese Chance nicht nehmen lassen und trat selbst an und verwandelte diesen in der 20. Minute zur 0:1 Führung. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause.
Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang den Hausherren der Ausgleich zum 1:1. Dieses Tor war anscheinend notwendig, damit die Budenheimer wach gerüttelt wurden, um sich auf die einfachen Dinge im Fußball zu konzentrieren und sich durch eine mannschaftliche Geschlossenheit zurück ins Spielgeschehen zu kämpfen. Schließlich war es erneut Tim Schimmer, der in der 73. Spielminute den Führungstreffer für den FVB zum 1:2 erzielte. In der weiteren Spielzeit wurde die Mannschaft sehr nervös und die Gefahr eines erneuten Ausgleichs stand in der Luft. In der Nachspielzeit konnte Tim Schimmer schließlich den Deckel schließen und auf 1:3 erhöhen. Das Spiel wurde nach diesem Tor direkt beendet und Budenheim konnte sich Dank seiner kämpferischen Leistung wieder an die Tabellenspitze der B-Klasse Mainz-Bingen West setzen.

Im nächsten Heimspiel trifft am Sonntag den 02.09.18 um 15:00 Uhr die 1. Mannschaft auf den tabellendritten, die Spielgemeinschaft SG Gensingen/Grolsheim. Mit einem weiteren Sieg könnte die Tabellenposition gefestigt und ausgebaut werden.

TSG Drais II – FV Budenheim II                                                       2:2 (1:2)
(26. August 2018)

Und ein Spiel dauert 98 Minuten
Die 1b des FVB fühlt sich beim 2:2 (1:2) in Drais um den Sieg betrogen

Von Beginn an waren Budenheim die wesentlich aktivere Mannschaft und kamen auch direkt zu Chancen. Eine scharfe Hereingabe von Ricardo Mendes-Ferreira verpasste Stefan Geist nur knapp. Weitere Chancen blieben ungenutzt, ehe Ricardo und Awale mit einem Doppelschlag die hochverdiente Führung erzielten. Leider brachte der FVB mit einem unnötigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung die TSG in Tornähe in Ballbesitz, was diese zum Anschlusstreffer nutzten. Aufgrund der Vielzahl von Budenheimer Chancen war Drais mir diesem Zwischenresultat mehr als gut bedient.
In Durchgang zwei waren die Gäste zwar nicht mehr so dominant, aber immer noch die bessere Mannschaft. Awale und Chris Kraft versäumten es aber leider das Spiel nach 65 bzw. 85 Minuten mit dem dritten Treffer zu entscheiden. Drais war zwar bemüht, kam aber selbst kaum zu guten Offensivaktionen. Allerdings ließ der Schiedsrichter unverständlicherweise 8 Minuten nachspielen! Letzte Aktion in der 98. Minute. Eckstoß für Drais, der wird etwas zu kurz abgewehrt und fällt einem Draiser Spieler vor die Füße und der erzielt mit einem abgefälschten Schuss den höchst unverdienten Ausgleich. Direkt nach dem FVB-Anstoß war dann Schluss.

Fazit: Warum der Schiedsrichter 8 (!) Minuten nachspielen ließ, bleibt sein Geheimnis. Das war bei zwei kleineren Unterbrechungen keineswegs gerechtfertigt. Budenheim zeigte sich wesentlich verbessert und muss am nächsten Wochenende gegen Grolsheim den nächsten Schritt machen.

Für den FVB spielten:
Dominik Käsmann, Stefan Geist, Max Diehl, Awale, Rambo, Manuel Wagner, Oliver Schlürmann, Luca Dörr, Chris Kraft, Florian Stritter, Ricardo Mendes Ferreira, Mimoun Boudilap, Tobi Friedl

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

FV Budenheim  FV Hassia Kempten                                              12:0 (5:0)
(19. August 2018)

Beeindruckender Sieg gegen FV Hassia Kempten im 1. Heimspiel
FV Budenheim gegen FV Hassia Kempten 12 : 0

Im ersten Heimspiel der 1. Mannschaft, empfing der FVB am Sonntag den FV Hassia Kempten auf dem Budenheimer Waldsportplatz. Nach dem gelungenen Saisonauftakt bei der VfL Fontana Finthen war es Ziel der Mannschaft einen weiteren Sieg zu erzielen und die Tabellenposition auszubauen. Mit dem Spielanpfiff übernahm der FVB die Initiative und Tim Schimmer konnte nach 3 Minuten das 1:0 erzielen. Als Zuschauer war man über das frühe Tor sehr glücklich und hatte es teilweise gar nicht richtig mitbekommen. Nur zwei Minuten später konnte Philipp Nikolay durch einen weiteren Treffer, zur Überraschung der Zuschauer, die Führung auf 2:0 ausbauen. Damit sollte jedoch nicht Schluss sein. Direkt nach dem Anstoß erkämpften sich die Budenheimer erneut den Ball und Jesse Maerz erhöhte in der 7 Spielminute auf 3:0. „Was ist denn hier los“, fragte sich der eine andere Zuschauer, der die ersten Tore gar nicht gesehen hatte. Der Gegner war sichtlich geschockt über die drei frühen Tore, konnte sich aber anschließend stabilisieren und spielte sich nun auch langsam in die Budenheimer Spielhälfte. Budenheimer stürmte nach einer Balleroberung aber munter auf des Gegnerische Tor weiter und so war es Jesse Maerz, der in der 26. Spielminute auf 4:0 erhöhen konnte. Nach einer zusätzlichen Trinkpause, bei den sommerlichen Temperaturen, war es erneut Tim Schimmer, der zum Abschluss kam und den Halbzeitstand von 5:0 herstellte.
Zum derzeitigen Zeitpunkt war Budenheim die spielerisch stärkere Mannschaft und vom Trainer mussten keine großen Spielanweisungen gegeben werden und so kam die Mannschaft auch unverändert aus der Kabine zurück auf das Spielfeld. Der FVB setzte seinen Drang nach weiteren Toren fort und in der 52. Minute wurde diese Arbeit durch ein Tor von Nick Pio Murana mit dem Tor zum 6:0 belohnt. Der heutige Tag sollte sich als ein Jahrhundertspiel herausstellen. Mit weiteren Toren durch Jesse Maerz zum 7:0 (66. Minute) ging das Tore schießen munter weiter. Nach einer kurzen Erholungspause auf dem Spielfeld konnte Tim Schimmer mit seinem dritten Tor zum 8:0 erhöhen. Man merkte der FVB besaß heute die richtige Spielfreude und durch immer besseres Passspiel und auch der Resignation der Kemptner-Spieler erzielt nur eine Minute später Joao bereits das 9:0. Einzelne Zuschauer hatten Mitleid mit den generischen Spielern und der Torwart kam sich im Tor ziemlich verlassen vor, obwohl er durch einige Glanzparaden schlimmeres verhindern konnte. In der 86. und 87. Minute musste der Torhüter jedoch erneut hinter sich greifen. Durch einen Doppeltreffer von Jesse Maerz, der nun bereits fünf Tore erzielt hat, ging der FVB mit 11:0 in Führung. Den Abschluss setzte Vincent Weiß in der 90. Minute zum finalen 12:0 Sieg. Mit dieser klasse Mannschaftsleistung verbesserte sich die Mannschaft auf den 1. Tabellenplatz und einem sehr guten Torverhältnis.

Für den FVB spielten:
T.Hoffmann, M.Vanhoefen, L.Brunnet, T.Schimmer (3), J.Maerz (5), M.Hoffmann, V.Weiß (1), J.Gomes (1), D.Günther, P.Nikolay (1), N.Murana (1), J.Brunn, T.Ludwig, R.Mendes, D.Knob


FV Budenheim II – FV Hassia Kempten II                                        1:3 (0:2)
(19. August 2018)

Mehr Spielanteile aber viele Gastgeschenke
Die 1b des FVB verliert völlig unnötig mit 1:3 (0:2) gegen Bingen-Kempten

Auch die Rückkehr zur Viererkette brachte der Zweiten des FV Budenheim nicht den gewünschten Erfolg. Die Budenheimer begann das Spiel recht kontrolliert und auch die ersten Aktionen in Richtung Gästetor sahen gut aus. Allerdings gab es erneut von Beginn an viele Unkonzentriert heiten im Pass-Spiel. Das nutze die Hassia zu zwei Toren ohne selbst viel dazu beitragen zu müssen.
In Durchgang zwei konnte sich die 1b wieder besser in Szene setzen und kam in der 55. Minute durch Olli Schlürmann zum Anschlusstreffer. Weitere gute Möglichkeiten folgten, blieben aber ungenutzt. Nach 66 Minuten schwächten sich die Budenheimer dann noch selbst durch eine rote Karte. Trotzdem blieben die Gastgeber am Drücker, doch der Ausgleich wollte nicht gelingen. Drei Minute vor Schluss nutzte Bingen-Kempten einen Konter gegen den aufgerückten FVB zur Entscheidung, erneut unter gütiger Mithilfe der Budenheim Abwehr.

Fazit : Eine völlig unnötige Niederlage, die erneut in viel zu häufigen und viel zu leichten Ballverlusten ihre Ursache hatte.

Für den FVB spielten :
Dominik Käsmann, Stefan Geist, Johnny Weißmüller, Max Diehl, Awale, Rambo, Manuel Wagner,
Tim Genz, Oliver Schlürmann, Luca Dörr, Chris Kraft, Florian Stritter, Marcel Polat, Chris O’Neal, Tim Ludwig, Tobi, Albersmann

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

VfL Fontana Finthen II FV Budenheim                                         2:3 (1:1)
(12. August 2018)

Gelungener Saisonauftakt in Finthen
VfL Fontana Finthen II gegen FV Budenheim 2 : 3

Das erste Saisonspiel der 1. Mannschaft, in der am Sonntag gestarteten Meisterschaftsrunde 2018/2019 des SWFV Kreis Mainz-Bingen, führte den FV Budenheim zum Nachbarn nach Mainz-Finthen. Etwas früher als gewöhnlich erfolgte der Spielbeginn bereits um 11:30 Uhr auf dem Finther Kunstrasen. Einige weniger Budenheimer Zuschauer folgten der Mannschaft bei angenehmen Temperaturen zum Auswärtsspiel. Ziel der Mannschaft war es, mit einem Sieg und drei Punkten, eine gute Basis für die anstehende Saison zu legen. Gleichzeitig trat man in dieser Saison wieder in den Vereinsfarben gelb/schwarz auf, die vom Sponsor Vornwald Metallbau gestiftet wurden. Der FVB versuchte das Spiel von Beginn in die Hand zu nehmen und schnellstmöglich einen Treffer zu erzielen. Leider scheiterte die Mannschaft jedoch immer wieder am letzten Zuspiel vor dem gegnerischen Strafraum und der gut aufgestellten Finther Abwehrkette. Schließlich führte dass Pressing und ein gelungenes Passspiel in der 23. Minute durch David Höhndorf zum verdienten 0:1. Mit dem Treffer im Rücken und der Überzeugung die bessere Mannschaft am heutigen Spieltag zu sein, konterten die Finther die Budenheimer Abwehrkette aus und erzielten nur drei Minuten später den Ausgleich zum 1:1. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.
In der zweiten Spielhälfte kamen die Finther besser zu ihrem Spiel und so kam es durch einen langen Pass auf den Finther Außenstürmer zur 2:1 Führung. Es gab hierzu einen kurzen Protest der Budenheimer Spieler, weil dieses Tor aus Abseitsverdächtiger Position erfolgte. Der Schiedsrichter blieb jedoch bei seiner Entscheidung. Die Mannschaft konnte wie im Pokalspiel in der letzten Woche gegen den 1. FC Nackenheim die passende Antwort liefern. Im Gegenzug schoss Vincent Weiß in der 67. Minute den Ausgleich zum 2:2. Bei der zusätzlichen Trinkpause, wurde die Mannschaft vom Trainer nochmals zum Sieg motiviert und sich nicht mit einer Punkteteilung zu begnügen. Im weiteren Spielverlauf verstärkten die Budenheimer den Druck auf das Finther Tor. Die Finther versuchten so gut es ging gegen zu halten und das Tempo aus dem Spiel zu nehmen, weil die sommerlichen Temperaturen bei einigen Spielern konditionelle Defizite aufzeigten. In der zweiten Minute der Nachspielzeit konnte schließlich Marius Hoffmann das ersehnte Siegtor zum 2:3 erzielen. Die Freude über den erzielten Treffer war riesig und die Erleichterung bei den Spielern war für den Zuschauer offensichtlich. Kurz darauf wurde das Spiel vom Schiedsrichter beendet. Mit einer starken Mannschaftsleistung und den ersten drei Punkten war der Saisonauftakt gelungen. Einige Spieler haben ihr mögliches Leistungspotenzial noch nicht erreicht und so sollte eine Steigerung in den kommenden Spielen möglich sein. Dieser Sieg war schwer erarbeitet und man sollte den Gegner in Zukunft nicht unterschätzen.

Für den FVB spielten:
T.Hoffmann, L.Brunnet, V.Weiß (1), P.Völckers, M.Vanhoefen, J.Gomes, D.Knob, T.Schimmer, D.Höhndorf (1), J.Maerz, P.Nikolay, J.Brunn, D.Günther, M.Hoffmann (1), F.Stritter, N.Murana

TSG Sprendlingen II – FV Budenheim II                                         9:0  (2:0)
(12. August
2018
)

Klassischer Fehlstart
Die 1b des FVB startet mit einer derben 0:9 Niederlage in Sprendlingen

Die erste Halbzeit begann für die Budenheimer recht gut. Gegen die favorisierten Gastgeber gestalteten sie das Spiel offen. Ricardo Mendes und Olli Schlürmann hatten zwei Mal Pech im Abschluss. Nach einer halben Stunde begannen die Probleme. Erst musste Tobi Wagner mit einer Knieverletzung raus, dann nutzten die Sprendlinger einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung zur Führung. Bis zur Pause mussten auch noch Rayan Zergane sowie Andi Kafalis verletzungsbedingt die Segel streichen, und ein erneuter Ballverlust bescherte den Gastgebern in der Nachspielzeit das zweite Tor.
Die Geschichte der zweiten Hälfte ist schnell erzählt. Budenheim konnte die Ballverluste nicht abstellen und innerhalb von 15 Minute erzielte Sprendlingen drei weitere Tore zur Entscheidung.

Fazit: Auch wenn man bei großer Hitze durch Verletzungen keine Wechselmöglichkeiten mehr hat muss man sich anders präsentieren. Sprendlingen war besser aber nicht so viel besser. Die eigenen Ballverluste waren ausschlaggebend und müssen dringen abgestellt werden.

Für den FVB spielten:
Dominik Käsmann, Max Diehl, Awale, Rambo, Manuel Wagner, Tim Genz, Oliver Schlürmann, Tobi Wagner, Chris Kraft, Ricardo Mendes, Marcel Polat, Augustin Tsimene, Rayan Zergan, Andi Kafalis

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

1. FC Nackenheim II FV Budenheim                                             1:6 (1:3) Pokal 1. Runde
(05. August 2018)

Bitburger Kreispokal Mainz –Bingen

In der 1. Runde des Bitburger Kreispokal Mainz-Bingen, traf der FV Budenheim am Sonntag auf den 1. FC Nackenheim II. Heute konnte die Mannschaft ihre Form unter Beweis stellen und zeigen, wie gut sie von ihrem Trainer Uwe Amberger auf die bevorstehende Meisterschaft vorbereitet wurde. Bei sommerlichen Temperaturen und einigen Problemen im Abschluss, legte David Höhndorf in der 18. Minute den Grundstein zum Sieg mit seinem Treffer zum 0:1. Tim Schimmer legte in 28. Minute nach und erhöhte auf 0:2 für den FVB. Der FC Nackenheim kam zwischenzeitlich auch immer wieder gefährlich nahe an das Budenheimer Tor und erzielte durch eine Unachtsamkeit in der Budenheimer Abwehrkette kurz vor der Pause den Anschlusstreffer zum 1:2. Tim Schimmer hatte im Gegenzug die passende Antwort parat und konnte noch vor dem Halbzeitpfiff mit seinem zweiten Tor auf 1:3 erhöhen und den 2 Tore Abstand wieder herstellen.
Nach der Pause behielt Budenheim das Spiel in der Hand und konnte durch ein weiteres Tor von David Höhndorf auf 1:4 erhöhen. Der 1. FC Nackenheim kam auch immer wieder gefährlich nahe an das Budenheimer Tor. Einige Angriffe und Schüsse von Nackenheim auf das Budenheimer Tor, konnten durch erstklassige Paraden und eine sehr gute Torwartleistung von Thomas Hoffmann geklärt werden. In der 55. Spielminute wurde Nikolay Philipp eingewechselt. Ausgeruht konnte Nikolay Philipp durch einen Doppelpack in der 58. und 79. Minute das Ergebnis auf 1:6 erhöhen und den Endstand herstellen. Mit der sehr guten Leistung konnte der FVB sich für die 2. Runde der Pokalrunde qualifizieren. Die gesamte Mannschaft war bei diesen heißen Temperaturen gefordert und somit war der Sieg am Ende hochverdient.

Für den FVB spielten:
Hoffmann, Brunnet, Weiß, Völckers, Vanhoefen, Gomes, Murana, Knob, Schimmer, Höhndorf, Maerz, Brunn, Günther, Jensen, Nikolay

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++